Cécilia Chopin-Conilleau

Senior Advisor Inclusive Economic Development

Products & Solutions

 

Field experience
Long-term assignments: Tunisia, Niger, Nepal, Vietnam, Yemen, Ivory coast

Short-term assignments: Morocco, Benin, Burkina Faso, Benin, Guyana, Kosovo, Switzerland (HO)

Languages
French (mother tongue), English (professional fluency), Vietnamese (basic)

Cécilia Conilleau is a long-term Swisscontact employee, an experienced manager of tourism for development and marketing initiatives and a senior expert and advisor in economics for project result and sector performance measurement, monitoring and evaluation and gender-sensitive approaches. She can propose rapid access through her experience at the global level to the extensive, relevant Swisscontact network of private and public actors in the tourism sector, to its global experiences and learnings in the development of national, regional and municipal tourism and economic sector strategies; destination and community coordination processes, management structures and governance processes

She has a long experience and capability to transfer generic models and knowledge to the needs of local contexts’ realities.   

Reference projects

Developing a Sustainable Tourism Circuit in South Rupununi Guyana
Product Development, Assessments, Marketing and Capacity Building” for Compete Caribbean, lead the component “Organizational development”
Kosovo
Unternehmerische Ökosysteme, Nachhaltiger Tourismus
Advisory work for Kosovo municipalities, PPSE Project (SDC)
Guiding the development of strategic planning of sustainable tourism for the Municipality of Gjakova.
Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kolumbien, Indonesien, Marokko, Nordmazedonien, Peru, Serbien, Südafrika, Tunesien, Vietnam
Handel, Berufliche Erstausbildung, Unternehmerische Ökosysteme, Nachhaltiger Tourismus
Swiss Import Promotion Programm
Advisory work for the SIPPO project on sustainable tourism sector strategy and coaching for the sector and BSOs coordination in Colombia, Peru, Albania, and North Macedonia.
Marokko
Nachhaltiger Tourismus
Programm für nachhaltigen Tourismus Schweiz-Marokko
Advisory work for a sustainable tourism development project. Advice and guidance in satisfaction client/tourists’ analysis to improve offers/products and destination experiences
Tunesien
Nachhaltiger Tourismus
Reiseziel im Südosten Tunesiens: neue Ansätze und Kompetenzen im Tourismussektor
Head of project, then advisory work for a sustainable and governance tourism development project in Tunisia (SECO)
Tunesien
Nachhaltiger Tourismus
Tourismus Gouvernanz and Marketing
Advisory work for a tourism governance and marketing project in Tunisia
Benin
Unternehmerische Ökosysteme
Wirtschaftsentwicklung im ländlichen Raum PASDER
Die vier Departemente im nördlichen Teil des Landes (Alibori, Borgou, Atacora und Donga) bedecken fast drei Viertel der Landesfläche und beherbergen etwas mehr als ein Drittel (33,9%) der Bevölkerung. Laut Index der menschlichen Entwicklung (HDI) von 0,485 liegt Benin 2016 auf Platz 167 von 187 Ländern. Die Armut hat auf nationaler Ebene...
Burkina Faso
D’APPUI AU DEVELOPPEMENT COMMUNAL
Le Projet d’appui au développement communal (PADC) de Swisscontact au Burkina Faso est un mécanisme d’accompagnement des Communes burkinabè pour la mise en place d’un processus d’amélioration des conditions de vie à travers la création d’emplois et l’augmentation de revenus des populations locales.Soutenu financièrement par le...
Burkina Faso
Unternehmerische Ökosysteme
Mara Panga
Im Rahmen von Finanzdienstleistungen kann die Schaffung von Selbstfinanzierungsgruppen nach dem Vorbild der Tontine dazu beitragen, das Einkommen von Menschen zu verbessern, die keinen Zugang zu formellen Finanzdienstleistungen haben.
Niger
Berufliche Erstausbildung
Alternatives Bildungsprogramm für Jugendliche
Das Projekt bietet eine qualitativ hochwertige alternative Grundbildung mit Hebelwirkung auf das nicht-formale Bildungssystem, die es Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren, die keinen Schulabschluss haben, ermöglicht, die für die Integration in das soziale und wirtschaftliche Leben notwendigen Grundfertigkeiten zu erwerben.
Niger
Berufliche Erstausbildung, Arbeitsmarktintegration
Unterstützungs-Programm für die ländliche Ausbildung in Niger
Swisscontact trägt - durch die Einrichtung eines Ausbildungssystems und die Integration von ausgebildeten Jugendlichen in den lokalen Arbeitsmarkt – zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Jugendlichen in den ländlichen Regionen Dosso und Maradi bei.
Mali
Berufliche Erstausbildung
Historique du Programme d'Appui à la Formation Professionnelle (PAFP) au Mali
Après douze ans, Swisscontact a achevé avec succès le Programme d'Appui à la Formation Professionnelle (PAFP) au Mali pour promouvoir la formation professionnelle. Au cours de cette période, plus de 60 000 personnes ont suivi une formation professionnelle. La mise en œuvre d'un plan directeur régional pour la formation professionnelle a été confirmée comme un instrument valable de lutte contre le chômage. Le programme a été financé par la Direction du développement et de la coopération (DDC) et l'Ambassade royale du Danemark.
Tunesien
Berufliche Erstausbildung
Kurzzeitausbildungen zur Beschäftigungsförderung
Dieses Programm, das durch die Schweizer Agentur für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) finanziert und von Swisscontact gemeinsam mit dem Bildungs- und Arbeitsministerium umgesetzt wird, hat sich zum Ziel gesetzt, die Beschäftigungsfähigkeit der Jugendlichen zu verbessern und die Attraktivität der Berufsausbildung zu erhöhen. Es wurde im...