El Salvador

In El Salvador begann Swisscontact ihr Engagement im Bereich der lokalen Wirtschaftsentwicklung im Jahr 1996 und weitete dann ihre Erfahrungen in den Bereichen Wertschöpfungsketten, Luftqualität und technische Berufsbildung aus, mit dem Hauptziel, der gefährdeten Bevölkerung des Landes zu helfen. Derzeit erweitern wir unsere Tätigkeit um die Unterstützung von zurückgekehrten MigrantInnen, wobei wir mit öffentlichen Einrichtungen, lokalen Regierungen und dem privaten Sektor zusammenarbeiten. In El Salvador schafft Swisscontact Möglichkeiten, um das Leben der Menschen durch einen systemischen Ansatz zu verbessern, der die Nachhaltigkeit der unterstützten Initiativen sicherstellt, innovative Lösungen für Herausforderungen bietet und die Integration der verschiedenen beteiligten Akteure fördert.
EL SALVADOR

zahlen und fakten

  • Fläche: 21,041 km²
  • Bevölkerung: 6.48 Millionen
  • Hauptstadt: San Salvador

Swisscontact in El Salvador

  • seit 1996

Projekte

El Salvador, Guatemala
Arbeitsmarktintegration
Nuevas Oportunidades: Berufliche Eingliederung von zurückgekehrten Migranten
Das Projekt hat die wirtschaftliche Wiedereingliederung von zurückgekehrten Migranten zum Ziel. Es ermöglicht Rückkehrmigrantinnen und Migranten, ihre Fähigkeiten zu zertifizieren, die sie in den Vereinigten Staaten oder Mexiko erworben haben. Nach der Zertifizierung werden sie darin unterstützt, einen Arbeitsplatz zu finden oder ein eigenes Unternehmen zu gründen.
El Salvador
Arbeitsmarktintegration
Gene-Sis: Neue Möglichkeiten für zurückgekehrte Migranten schaffen
Schaffung eines Unterstützungssystems für Menschenrechte, Stärkung und wirtschaftliche Wiedereingliederung von zurückgekehrten Migranten in El Salvador sowie vertriebenen Personen innerhalb des Landes. Ein partizipatorisches Projekt - mit zivilgesellschaftlicher Führung -, inklusiv, effektiv, sinnvoll und nachhaltig.

Aktuelles

Nepal, Mosambik, El Salvador, Guatemala
Berufliche Ausbildung , Arbeitsmarktintegration
21.09.2022
Berufliche Fähigkeiten anerkennen – Eingliederung in den Arbeitsmarkt erleichtern
Die berufliche Aus- und Weiterbildung bildet seit je einen Schwerpunkt in den Projekten von Swisscontact. Bei diesen Projekten gehört es zum Standard, dass die erworbenen Qualifikationen zertifiziert werden und die Menschen somit bessere Chancen haben, in die Wirtschaft eingegliedert zu werden. In Entwicklungs- und Schwellenländern verfügen viele Leute jedoch über berufliche Fähigkeiten, aber über kein Dokument, das diese Arbeitserfahrung nachweist. Swisscontact setzt sich mit verschiedenen Projekten und Initiativen für die Anerkennung und die Zertifizierung der beruflichen Fähigkeiten dieser Betroffenen ein.
Bolivien, Kolumbien, El Salvador, Guatemala, Honduras, Peru, Nicaragua
Umschulung und Weiterbildung, Arbeitsmarktintegration, Berufliche Ausbildung
19.09.2022
Berufliche Aus- und Weiterbildung in Lateinamerika
Durch lebenslanges Lernen, basierend auf einem qualitativ hochstehenden Bildungssystem, ist es möglich, Zugang zur Arbeitswelt zu erhalten, die Jugendarbeitslosigkeit zu mindern und zur Stabilität in fragilen Kontexten wie in Lateinamerika beizutragen.
El Salvador
Arbeitsmarktintegration
19.05.2022
Projektbesipiel Zentralamerika: Neue Chancen für rückkehrende Migrantinnen und Migranten
Zentralamerika erlebt zurzeit eine der grössten humanitären Krisen seiner Geschichte: Tausende Menschen fliehen vor Armut, Gewalt und fehlenden Zukunftsaussichten Richtung Norden. Gleichzeitig kehrten im Jahr 2020 über 90 000 Personen aus den USA und Mexiko in ihre Herkunftsländer zurück, viele von ihnen waren ausgewiesen worden. Swisscontact setzt sich seit 2016 mit dem Projekt «Nuevas Oportunidades» für die wirtschaftliche und soziale Wiedereingliederung dieser Rückkehrenden ein.
Country Director Nicaragua und El Salvador
Ricardo Javier Fernández

Swisscontact in El Salvador

Seit 1996 führt Swisscontact in El Salvador Projekte in den folgenden Themenbereichen durch:  

  • Berufsausbildung: Produktive Beschäftigung und Einkommensförderung durch marktorientierte Berufsbildung mit besserem Zugang zum Arbeitsmarkt.
  • Wirtschaftsförderung: Stärkung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von KMUs durch nachhaltige Wertschöpfungsketten, verbesserten Marktzugang und Entwicklung der lokalen Wirtschaft.
  • Integrative Finanzierung: Unternehmerinnen und Unternehmer stärken, indem sie verbesserten Zugang zu Finanzdienstleistungen und -produkten sowie finanzieller Grundausbildung erhalten.
  • Klimafreundliche Wirtschaft: Schaffung grüner Arbeitsplätze durch effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen und ökologische Produktion.

Kontakt

Swisscontact El Salvador
Residencial Escalonia
y Calle Escalonia Casa # 14-E
Colo­nia Escalón
San Salvador