Albanien

Albanien ist ein Land mit mittlerem Einkommen. Es steht vor grossen Herausforderungen punkto Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung, insbesondere unter Jugendlichen. Der informelle Sektor macht über einen Drittel der Wirtschaftsleistung aus. Eine funktionierende Demokratie mit verbesserten öffentlichen Dienstleistungen und eine integrative, wettbewerbsfähige Marktwirtschaft zur Unterstützung der europäischen Integration gehören zu den Zielen der internationalen Kooperationsstrategie Albaniens.
Über Albanien

Zahlen und Fakten

  • Fläche in km2: 28,748
  • Bevölkerung: 2,845,955
  • Hauptstadt: Tirana

Swisscontact in Albanien

  • seit 1994

Projekte

Albanien
Arbeitsmarktintegration, Nachhaltiger Tourismus
Neue Perspektiven im Bezirk Kukës (Perspektiva të reja)
Das Projekt zielt darauf ab, die wichtigsten sozioökonomischen Bedingungen im Bezirk Kukës zu verbessern und die Widerstandsfähigkeit der Jugendlichen gegenüber illegaler Migration und dem Eintritt in die Reihen der schweren und organisierten Kriminalität im Vereinigten Königreich zu erhöhen. 
Albanien
Unternehmerische Ökosysteme
Kickstart - Unternehmensberatung und Zugang zu Finanzmitteln für junge Kleinstunternehmen
Das Projekt unterstützt junge, benachteiligte Kleinstunternehmer durch Unternehmensberatung, E-Learning zur Vermittlung von Finanzwissen und Zugang zu Krediten. Diese Kredite werden in Zusammenarbeit mit Partner-Mikrofinanzinstituten auf Bedürfnisse und Fähigkeiten der Unternehmerinnen und Unternehmer zugeschnitten.
Albanien
Handel
Albanian-Swiss Intellectual Property
Das albanisch-schweizerische Projekt für geistiges Eigentum (ALSIP) ist ein Projekt der Entwicklungszusammenarbeit zwischen der Regierung der Schweiz und der Regierung Albaniens. Ziel ist es, dazu beizutragen, dass Unternehmerinnen, Kreative, Forscherinnen und Produzenten in Albanien von einem wirksamen Schutz des geistigen Eigentums profitieren.
Albanien
Berufliche Ausbildung , Nachhaltiger Tourismus
Neue Kompetenzen für neue Arbeitsplätze (S4J)
«Skills for Jobs» (S4J) ist ein Projekt der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und wird von Swisscontact Albanien umgesetzt. Es ist Teil des Bereichs Wirtschaftliche Entwicklung der Schweizer Kooperationsstrategie für Albanien (2018-2021), mit besonderem Schwerpunkt auf der Förderung von Beschäftigungsmöglichkeiten und...
Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kolumbien, Indonesien, Marokko, Nordmazedonien, Peru, Serbien, Südafrika, Tunesien, Vietnam
Handel, Berufliche Ausbildung , Unternehmerische Ökosysteme, Nachhaltiger Tourismus
Swiss Import Promotion Programm
Das Swiss Import Promotion Programme (SIPPO) ist ein etabliertes Mandat des Staatssekretariates für Wirtschaft (SECO) im Rahmen der wirtschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit. Das Programm wird in der neuen Phase (2017-2020) von Swisscontact umgesetzt.Das Gesamtziel des Swiss Import Promotion Programme (SIPPO) besteht darin, Entwicklungs- und...

Aktuelles

Peru, Vietnam, Albanien, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Nordmazedonien, Kosovo
Unternehmerische Ökosysteme
28.11.2022
Unternehmerinnen für Chancengleichheit in der Zukunft
Gemäss dem Women’s Entrepreneurship Report 2020/21 von GEM (Global Entrepreneurship Monitor) sind Frauen weltweit für die Hälfte der unternehmerischen Aktivitäten verantwortlich. Diese beschränken sich jedoch meist auf einen sehr kleinen Rahmen, das heisst die Unternehmerinnen selbst und vielleicht noch ihre direkten Familienangehörigen können davon leben. Fehlende Unterstützung und Finanzierung verhindern, dass daraus wachsende Unternehmen werden, die Jobs und Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen.
Albanien
Berufliche Ausbildung
17.12.2020
Lernen aus der Ferne: welche Methoden sich in der beruflichen Bildung bewährt haben
Das Projekt "Skills 4 Jobs" in Albanien hat unter anderem das Ziel, Lehrerinnen und Lehrer von Berufsschulen bei der Einführung neuer Lernmethoden zu unterstützen. Schon vor der COVID-19-Pandemie sammelten sie erste Erfahrungen, die sich 2020 aufgrund der Situation intensivierten. Nun präsentiert das Projektteam eine Zusammenfassung der besten Online-Unterrichtsformen. 
Albanien
12.11.2019
Albanien: die Rolle der Berufsbildung für die Entwicklung des Landes
In Albanien laufen derzeit verschiedene Bildungsreformen. Sie haben zum Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und der Volkswirtschaft durch qualifizierte Arbeitskräfte zu verbessern. Swisscontact unterstützt diesen Prozess durch die Förderung der Berufsbildung.
Country Director Albania
Jan van Montfort

Swisscontact in Albanien

Das Portfolio von Swisscontact in Albanien ist das grösste in der Region Osteuropa. Mit unseren Projekten tragen wir zu einer breitenwirksamen wirtschaftlichen Entwicklung bei. Wir bauen nachhaltige Systeme für die Berufsausbildung und die Unternehmensförderung auf.

Im Zentrum der Aktivitäten von Swisscontact Albanien stehen Innovation, arbeitsmarktorientierte Ausbildungen und das Engagement des Privatsektors. Unser Ziel ist es, mehr und bessere wirtschaftliche Perspektiven für alle zu schaffen, insbesondere aber für junge Frauen und Männer.

Die Arbeit von Swisscontact in Albanien trägt wesentlich zur Entwicklungsstrategie der Schweiz in diesem Land bei.

Kontakt

Swiss­con­tact
Rruga Skën­der­bej
Villa no. 49
1001 Ti­ra­na
Al­ba­ni­a