Bolivien

Bolivien steht vor der Herausforderung, seine nachhaltige Produktion zu verbessern und eine stärkere soziale Integration von Einzelpersonen und Familien in die Wirtschaft und in die Märkte für Dienstleistungen, Marketing und Technologie zu fördern. Um zu einem nachhaltigen und integrativen Wachstum des Landes beizutragen, konzentrieren wir unsere Arbeit auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der ländlichen Gebiete, indem wir einen Ansatz zur Entwicklung von Marktsystemen anwenden. Der Zugang zu einer hochwertigen technischen Ausbildung für Jugendliche und Erwachsene in prekären Situationen ist eine notwendige Voraussetzung für ihren Eintritt in den Arbeitsmarkt. Als dritten Ansatz stärkt Swisscontact auch die lokalen Kapazitäten und das Wissen in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft und die urbane Mobilität im Rahmen von Grüne Städte.
bolivien

zahlen und fakten

  • Fläche: 1,099 mill. km²
  • Bevölkerung: 11.5 Millionen
  • Hauptstadt: Sucre

Swisscontact in Bolivien

  • seit 1988

Projekte

Bolivien
Grüne Städte
Recyclingmärkte: umweltfreundliche Unternehmen verwerten Abfallstoffe
Bevölkerungswachstum in Verbindung mit zunehmendem Konsumverhalten sind Faktoren, die negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Zum Beispiel werden immer mehr feste Abfälle produziert, die nicht wiederverwertbar sind, und Gewässer, Boden und Luft werden zunehmend verschmutzt. Eine lineare Wirtschaft, die auf Ausbeutung, Herstellung und...
Benin, Bolivien, Kambodscha, Kosovo, Laos, Nepal, Nicaragua, Peru
Unternehmerische Ökosysteme
Senior Expert Contact
Mit Expertise Unternehmertum fördern - Fachwissen praktisch und ehrenamtlich weitergeben. Expertinnen und Experten des Senior Expert Contact (SEC) setzen mit ehrenamtlichen Einsätzen Impulse, welche die Firmen und Institutionen bei ihrer ökonomischen Weiterentwicklung unbürokratisch und direkt unterstützen.
Zur Webseite
Bolivien
Nachhaltige Landwirtschaft
Inklusive Märkte in Bolivien
Das Projekt «Inklusive Märkte» (IM) soll die Lebensbedingungen der Zielbevölkerung verbessern, indem sie zur Verringerung ihrer Armut beiträgt. Ziel ist es, das Einkommen, die Chancen und die Fähigkeiten der Zielbevölkerung zu erhöhen.IM wird in Bolivien mit Mitteln der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und der...
Bolivien
Berufliche Ausbildung
Technische Berufsausbildung in Bolivien
Der Fokus dieses Projekts liegt auf der Arbeitsmarktintegration Jugendlicher zwischen 15 und 24 Jahren. Ein besonderer Schwerpunkt bildet die Entwicklung von Kompetenzen über Berufsausbildungsprogramme an Technischen Berufsschulen und anderen Ausbildungszentren im Rahmen der derzeitigen öffentlichen Bildungspolitik. Nur 73% der erwerbstätigen...
Bolivien
Grüne Städte
«Null Müll» in Bolivien
Das Projekt zielt darauf ab, die Endlagerung von festen Abfällen in Mülldeponien zu reduzieren, indem es kleine, mittlere und grosse Unternehmen dazu ermutigt, verschiedene Materialien zu recyceln und organische Abfälle zur Herstellung von Kompost zu verwenden, um zu einer effizienteren und umweltfreundlicheren Kreislaufwirtschaft...

Aktuelles

Bolivien, Kolumbien, El Salvador, Guatemala, Honduras, Peru, Nicaragua
Umschulung und Weiterbildung, Arbeitsmarktintegration, Berufliche Ausbildung
19.09.2022
Berufliche Aus- und Weiterbildung in Lateinamerika
Durch lebenslanges Lernen, basierend auf einem qualitativ hochstehenden Bildungssystem, ist es möglich, Zugang zur Arbeitswelt zu erhalten, die Jugendarbeitslosigkeit zu mindern und zur Stabilität in fragilen Kontexten wie in Lateinamerika beizutragen.
Bolivien
Nachhaltige Landwirtschaft
24.01.2022
Agroklimatischer Informationsdienst im bolivianischen Hochland
Die Ausbreitung von Schädlingen und die zunehmende Häufigkeit von Unwettern sind die beiden wichtigsten Schadeinflüsse auf die Agrarproduktion in Bolivien. 2021 hat Swisscontact meteorologische Stationen installiert, mit deren Hilfe Klimarisiken und Ausbrüche von Pflanzenkrankheiten rechtzeitig erkannt und verhütet bzw. eingedämmt werden sollen. Die Stationen sammeln agroklimatische Daten und liefern Wetterprognosen und -warnungen für ein kleines Gebiet im Süden von La Paz.
Bolivien, Kolumbien, Guatemala
Berufliche Ausbildung , Umschulung und Weiterbildung, Arbeitsmarktintegration
16.09.2021
Digitale Lösungen in Berufsbildungsprojekten Lateinamerikas
In Lateinamerika unterstützt Swisscontact die Entwicklung digitaler Lösungen in Projekten, welche die berufliche Aus- und Weiterbildung sowie die Integration in den Arbeitsmarkt fördern. Durch den Einsatz von Webportalen und Applikationen auf Smartphones soll der Zugang zu Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten erleichtert werden. Jugendliche, die in armen ländlichen Gebieten Guatemalas leben, erhalten so Berufs- und Ausbildungsberatung mittels einer Website. In Bolivien entwickelte Apps unterstützen junge Menschen und technische Fachkräfte bei der Suche nach geeigneten Ausbildungsplätzen bzw. Beschäftigungsmöglichkeiten. In Kolumbien wurde das Ausbildungsangebot zur Verbesserung der Baupraktiken im informellen Wohnungsbau letztes Jahr um eine virtuelle Plattform erweitert.
Directora de pais Bolivia
Sara Pauli

Interventionen

Swisscontact arbeitet seit 1988 in Bolivien. Seither führt die Stiftung Projekte durch, die eine integrative Entwicklung – wirtschaftlich, sozial und ökologisch – fördern und wirtschaftlich und sozial benachteiligten Menschen die Möglichkeit bieten, ihr Leben aus eigener Initiative zu verbessern.  

Unsere Arbeit konzentriert sich auf Projekte der ländlichen Entwicklung, der technischen Berufsausbildung, der Umwelt und der Bekämpfung des Klimawandels. Diese konzentrieren sich auf vier Hauptbereiche: Berufliche Bildung und Kompetenzentwicklung, Eingliederung in den Arbeitsmarkt, nachhaltige Landwirtschaft, Handel und grüne Städte.  

Durch unseren systemischen Ansatz und unsere Rolle als Vermittler arbeiten wir mit einem breiten Netzwerk von lokalen Akteuren im öffentlichen und privaten Sektor als auch mit dem akademischen Bereich zusammen. 

Bolivien
Grüne Städte
The Journey and Key Achievements of Aire Limpio
The Aire Limpio (Clean Air) Project contributed to the protection of Bolivia’s population, as well as the environment against the effects of air pollution. The results: CO2 emissions have decreased by 370,000 tonnes, and 12 Bolivian cities have designed sustainable mobility plans and are currently implementing them. Aside from this, a national air quality measurement network has been installed. The Aire Limpio project was an SDC project and implemented by Swisscontact from 2003 until 2018.

Kontakt

Swisscontact Bolivia
Jacinto Benavente #2176
entre Federico Aspiazu y Fernando Guachalla
Sopocachi - Casilla 5033

La Paz