Ukraine

20 Prozent aller Jugendlicher in der Ukraine sind arbeitslos. Die hohe Jugendarbeitslosigkeit ist somit eine der dringlichsten Herausforderungen für das Land. Das Hauptproblem beim Übergang von der Schule ins Berufsleben ist eine mangelnde Koordination zwischen dem Bildungssystem und dem Arbeitsmarkt. Zudem entspricht die Qualität des Berufsbildungssystems in der Ukraine nicht internationalen Standards. So hat der schnell wachsende Privatsektor mit einem Mangel an qualifizierten Arbeitskräften zu kämpfen, während er auf dem europäischen Markt konkurrenzfähig sein muss.
Über die Ukraine

Zahlen und Fakten

  • Fläche: 603,628 km2
  • Bevölkerung: 41,8 Mio.
  • Hauptstadt: Kyiv

Swisscontact in Der Ukraine

  • seit 2020

Projekte

Ukraine
Berufliche Ausbildung
Öffentlich-private Partnerschaft für eine bessere Sanitärausbildung 

Das Projekt fördert ein dezentralisiertes Berufsbildungssystem für Sanitärinstallateure, das durch Investitionen des Privatsektors unterstützt wird. Jungen Menschen können dadurch Fähigkeiten erwerben, die auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnitten sind. Dies ermöglicht es ihnen, in den Arbeitsmarkt einzutreten und höhere Einkommen zu...

Aktuelles

Ukraine
Berufliche Ausbildung
11.08.2022
Öffentlich-private Partnerschaft für eine bessere Sanitärausbildung: Statusbericht Sommer 2022
Es ist fast fünf Monate her, seit wir zum ersten Mal unser Status-Update zum Projekt veröffentlicht haben. Das Projektteam bewegt sich in einem turbulenten Umfeld, welches die Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit unseres Projekts täglich herausfordert. 
Ukraine
Berufliche Ausbildung
25.03.2022
Öffentlich-private Partnerschaft für eine bessere Sanitärausbildung: Statusbericht aus der Ukraine
Am 23. Februar 2022 war das EdUP-Projektteam mit den letzten Vorbereitungen für den bevorstehenden Kompetenzwettbewerb und dessen erste Runde in Dnipro beschäftigt. Am nächsten Morgen änderten sich die Pläne.  
Ukraine
01.06.2021
DEZA-Direktorin besucht Swisscontact-Projekt in der Ukraine
Am 28. Mai 2021 besuchten Frau Patricia Danzi, DEZA-Direktorin, und Beate Elsässer, stellvertretende Leiterin der Abteilung Zusammenarbeit Osteuropa, die Regionale Höhere Berufsfachschule für Bauwesen in Kiew.
Country Director
Sonja Loosli

Swisscontact in der Ukraine

Swisscontact implementiert in der Ukraine ein Projekt zur Förderung eines dezentralisierten Bildungs- und Berufsbildungssystems für Sanitärinstallateure. Das Projekt wird durch Investitionen des Privatsektors unterstützt. Dank des Projekts können junge Menschen Fähigkeiten erwerben, die auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes zugeschnitten sind. Das erleichtert ihnen den Einstieg in den Arbeitsmarkt und ermöglicht höhere Einkommen.