Bangladesch

Bangladesch ist eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Daraus ergeben sich ständige Herausforderungen: Die Ernährungssicherheit muss gewährleistet werden, Bildungsmöglichkeiten und das Gesundheitssystem müssen zugänglich und die menschenwürdige Arbeit muss für alle möglich sein. Das grosse Angebot an Arbeitskräften führte dazu, dass der Arbeitsmarkt von Bangladesh wettbewerbsfähig ist. Die Produktionskosten in Bangladesch sind niedrig, weshalb sich das Land zu einem der kosteneffizientesten Produktionszentren der Welt entwickelt hat.
über Bangladesch

Zahlen und fakten

  • Fläche in km2: 148'460
  • Bevölkerung: 166,59 Mio.
  • Hauptstadt: Dhaka

Swisscontact in Bangladesch

  • seit 1970

Projekte

Bangladesch
Umschulung und Weiterbildung
Sarathi – Fortschritt durch Verbesserung der finanziellen Gesundheit
Bangladesch ist einer der grössten Bekleidungsexporteure der Welt, wobei der RMG-Sektor (Ready-Made Garment) über 80% der Exporte des Landes ausmacht und mehr als 11% zum BIP beiträgt. In der Bekleidungsindustrie sind zwischen vier und fünf Millionen Arbeitnehmende beschäftigt. Viele RMG-Fabriken bezahlen ihre Arbeiterinnen und Arbeiter immer noch in bar und fallen daher nicht in den Zuständigkeitsbereich formeller Finanzinstitute.
Bangladesch
Berufliche Ausbildung
Bangladesch: Qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung auf dem Land
Achieving Sustainability Towards Healthcare Access (ASTHA) zielt darauf ab, junge Erwachsene (die Hälfte davon Frauen) aus sieben ländlichen Distrikten zu qualifizierten Gesundheitsfachkräften auszubilden. Dadurch trägt das Projekt bei zur Entwicklung und Ausweitung einer nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung auf...
Bangladesch
Arbeitsmarktintegration, Umschulung und Weiterbildung
Uttoron – Kompetenzbildungsprogramm für neue Beschäftigungsmöglichkeiten
Bangladesch hat eine hohe Arbeitslosenquote und Unterbeschäftigung. Die ländlichen Gebiete in Bangladesch haben die höchste Zahl arbeitsloser Jugendlicher. Die Nachfrage nach agro- und konventionellen Arbeitsplätzen ging zurück, und die Beschäftigung in Industrie und Handel nahm zu. Das Projekt Uttoron fördert gemeindebasierte Trainings zu...
Bangladesch
Unternehmerische Ökosysteme
Marktentwicklung für Mikroversicherungen

Das Angebot an Mikroversicherungen verbessert die Widerstandsfähigkeit und Lebensbedingungen der Kleinbauernfamilien. Kleinbäuerliche Betriebe können ihre Agrarproduktion gegen Naturkatastrophen versichern und damit eine höhere landwirtschaftliche Produktivität erreichen.Kleinbäuerliche Betriebe in Bangladesch sind sehr anfällig für...
Bangladesch
Unternehmerische Ökosysteme
Innovative Geschäftsmodelle für sauberes und bezahlbares Trinkwasser
Obwohl das Menschenrecht auf Wasser von der bengalischen Regierung anerkannt wird, verfügen 60% der rund 160 Millionen Bangladeshi über keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Viele Menschen sind von verunreinigtem Oberflächen- oder Grundwasser abhängig. Ländliche und schnell wachsende (vor-)städtische Gebiete sind meist nicht an das öffentliche Trinkwassersystem angeschlossen. Menschen beziehen dort Wasser in fragwürdiger Qualität von inoffiziellen und informellen Anbietern zu hohen Kosten.

Aktuelles

Bangladesch
Unternehmerische Ökosysteme
28.04.2022
Schweizer Botschafterin in Bangladesch besucht das Projekt zur Verbesserung der Marktsysteme in den Chars
Eine Delegation um die Schweizer Botschafterin in Bangladesch, Nathalie Chuard, besuchte das Projekt, das Swisscontact im Auftrag der Schweiz und Bangladesch in den Char-Flussinseln umsetzt.
Bangladesch
Berufliche Ausbildung
16.11.2021
ASTHAs Initiative zur Digitalisierung der Bildung
Achieving Sustainability Towards Healthcare Access (ASTHA), ein Projekt von Swisscontact in Bangladesch, hat eine ehrgeizige Initiative ergriffen, um fortschrittliche Technologien sowie elektronische Schulungsinhalte für die berufliche Ausbildung der «Community Paramedics» (Fachleute im Gesundheitswesen) zu nutzen.
Bangladesch
Berufliche Ausbildung
01.09.2021
COVID-19 in Bangladesh: Community Paramedics beteiligen sich an nationalem Impfprogramm
Seit Beginn der Pandemie wurden die Community Paramedics (CP) zunehmend in die nationalen Gesundheitsmassnahmen einbezogen. 
Country Director Bangladesh
Mujibul (Cezanne) Hasan

Swisscontact in Bangladesch

Seit 50 Jahren führt Swisscontact in ganz Bangladesch Projekte durch, die sich mit systemischen Hindernissen befassen und Marktsysteme in den Bereichen Qualifikations- und Unternehmensentwicklung schaffen, welche die Armut bekämpfen. Diese Projekte führten zur Schaffung zahlreicher menschenwürdiger Arbeitsplätze. Sie verbesserten die Möglichkeiten zur Sicherung des Lebensunterhalts, zur Ernährungssicherheit, zur wirtschaftlichen Stärkung von Jugendlichen und Frauen, zur finanziellen Integration und zum Wirtschaftswachstum.

Ausserdem bezieht Swisscontact die Gleichstellung der Geschlechter und die soziale Integration, die Verantwortung für die Umwelt und die gute Regierungsführung in all ihre Projekte als Nachhaltigkeitskriterien ein. Die Organisation operiert von einem Länderbüro in Dhaka aus mit fünf weiteren Aussenstellen und beschäftigt über 90 nationale und internationale Mitarbeitende.

Bangladesch
Katalyst
Zwischen 2000 und 2017 profitierten 4,69 Millionen KMU und Bauersfamilien von diesem umfangreichen Multi-Donor-Programm.

Kontakt

Swiss­con­tact 
House 28, Road 43, Gulshan 2
Dhaka 1212,  
Bangladesh