Libanon

Der Libanon ist strategisch günstig gelegen und wird oft als Tor zum Nahen Osten angesehen. Die Lage am Mittelmeer ermöglicht den Handel mit verschiedenen Häfen. Zudem ist der Binnentourismus erfolgreich und auch als Reiseziel für ausländische Touristen ist das Land attraktiv. Vor dem Jahr 2019 besuchten jährlich etwa 2 Millionen Touristen den Libanon.

Seit 2019 wächst die Wirtschaft nur langsam und das Land kämpft mit strukturellen Schwächen, wie zum Beispiel einer schlechten Infrastruktur, einem ungenügenden Dienstleistungsangebot und mit institutioneller Korruption. Die Haushaltsdefizite haben zu einem Anstieg der Schulden im Verhältnis zum BIP geführt. Ausserdem liegt die geschätzte Arbeitslosenquote derzeit bei 6,7%; 82% der Bevölkerung leben in Armut. 
Libanon

zahlen und fakten

  • Fläche: 10 452 km²
  • Bevölkerung: 6 Millionen
  • Hauptstadt: Beirut

Swisscontact iM LiBANON

  • Seit 2019
Contry Director Lebanon
Hassan Bugnard

Unser Ansatz

Swisscontact investiert in der Region in die Analyse der relevanten Sektoren, in denen Entwicklungsbedarf besteht. Anschliessend werden die Fähigkeiten der lokalen und nationalen Partner bewertet, um deren Kapazitäten auszubauen, um eine optimale Entwicklungswirkung zu gewährleisten.

Unser Angebot umfasst:

  • Projektentwicklung, welche die humanitäre Hilfe mit Entwicklungszusammenarbeit verbindet;
  • praxisnahe, marktgerechte und an den lokalen Kontext angepasste Projektdurchführung;
  • Nexus-Orientierung, die durch Programmverknüpfungen entwickelt und gestärkt wird. 

Wir gewährleisten eine optimale Wirkung, indem wir maßgeschneiderte, nachhaltige und langfristige Lösungen für unsere Entwicklungsprojekte anbieten.

Aktuelle Bewertungen

Die Arbeit in einem wirtschaftlich/sozialen Kontext erfordert Investitionen in das Wissen über lokale und nationale Dynamiken und Möglichkeiten. Um an der Entwicklung nachhaltiger, lokaler Lösungen mitzuwirken und die Schlüsselbereiche zu verstehen, führt Swisscontact Untersuchungen durch und sucht nach Partnern mit kohärenten Massnahmen.

Unsere Expertise

Unsere Aktivitäten

Beschäftigungsförderung

Unsere Beschäftigungsförderung konzentriert sich auf die Arbeitsmarkteingliederung der marginalisierten libanesischen, syrischen und palästinensischen Jugendlichen mittels eines massgeschneiderten Coaching-Ansatzes.

Business Center/Business HUB

Swisscontact hat im Libanon eine Reihe von digitalen Lösungen entwickelt, mit denen KMU ihre Mikrodienstleistungen anbieten und neue Märkte erschliessen können. Zusätzlich unterstützen wir die Entwicklung der technischen Fähigkeiten und Kapazitäten dieser KMUs. In einigen der Unternehmen werden auch Beschäftigungsmöglichkeiten für Jugendliche gefördert und Praktika sowie Arbeitsmöglichkeiten angeboten.

Landwirtschaft

Unsere Zusammenarbeit mit dem IKRK in Akkar betrifft die nachhaltige Landwirtschaft, insbesondere die Entwicklung von lokal angebauten Futtermitteln als Ersatz für das teuer importierte Viehfutter. Diese Intervention wird mit alternativen Energieprojekten gekoppelt. In anderen Regionen arbeitet Swisscontact mit lokalen Akteuren zusammen, um Agrobusiness-Zentren einzurichten, welche die Landwirte und Produzenten dabei unterstützen, ihr Einkommen mittels Diversifizierung zu verbessern.

Re-Suite

Wir arbeiten mit Arcenciel, einer renommierten NGO im Bereich Recycling von Textilien. Arcenciel verfügt über bereits bestehende Upcycling- und Sammelanlagen, und Swisscontact bietet technisches Know-how, von der Logistik über Schulungen bis hin zur Förderung der Wertschöpfungskette, an.

Libanon
Berufliche Ausbildung
Berufsperspektiven für benachteiligte Jugendliche
Das Projekt ermöglicht es, 150 jungen Frauen und Männern aus drei Bevölkerungsgruppen an einem Coachingzyklus teilzunehmen, der ihnen grundlegende Fähigkeiten vermittelt, sich in den Arbeitsmarkt in den Projektgebieten Tripoli und Beddawi im Nordlibanon zu integrieren.
TEAM
Unsere Mitarbeitenden im Libanon

Contact

Dekweneh, Building PG1776 Actel, Beirut