Projektbeispiele

Beispiele unserer Projekte, bei denen der Privatsektor zur Förderung des Wirtschaftswachstums in verschiedenen Branchen und Ländern sowie geografischen Kontexten miteinbezogen wird:
Indonesien
Nachhaltige Landwirtschaft , Handel
Programm für nachhaltige Kakaoproduktion (engl.)
Over the course of ten years, the Sustainable Cocoa Production Program (SCPP) has grown into an initiative reaching 165,000 farmers and engaging the entire cocoa industry in Indonesia. The legacy of SCPP spans a spectrum of areas, such as productivity increase, poverty reduction and reductions in greenhouse gas emissions-at a time of significant upheaval in the cocoa sector in Indonesia.  
Marokko
Unternehmerische Ökosysteme
Das Nestlé-Modelldorf – integrativ und nachhaltig
Die Milchviehhaltung in Marokko steht vor einigen Herausforderungen. Die Qualität und die Menge der Milch pro Kuh ist gering, die Produktion ist abhängig von der Saison, und weil das Geschäft nicht rentiert, führen viele junge Menschen die Betriebe nicht mehr weiter. Nestlé arbeitet mit den Milchbetrieben zusammen und verfolgt die Strategie...
Kenia
Berufliche Ausbildung
Kenia: Junge Menschen verbessern ihre beruflichen Fähigkeiten dank dualer Berufsbildung im Bereich Sanitär- und Elektrotechnik (PropelA)
Das Projekt zielt darauf ab, ein duales, von den Arbeitgebern gesteuertes Ausbildungsmodell für die Bauindustrie in Kenia und darüber hinaus einzuführen, angefangen bei sanitärtechnischen Berufen sowie Elektrikern.
Ukraine
Berufliche Ausbildung
Öffentlich-private Partnerschaft für eine bessere Sanitärausbildung 

Das Projekt fördert ein dezentralisiertes Berufsbildungssystem für Sanitärinstallateure, das durch Investitionen des Privatsektors unterstützt wird. Jungen Menschen können dadurch Fähigkeiten erwerben, die auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnitten sind. Dies ermöglicht es ihnen, in den Arbeitsmarkt einzutreten und höhere Einkommen zu...
Honduras
Handel
PROGRESA
Das PROGRESA-Projekt hat durch die Entwicklung von ganzheitlichen Geschäftsmodellen, basierend auf Partnerschaften mit dem Privatsektor vor Ort, langfristig positive Resultate für alle Beteiligten erzielt. Gezielt wurden Ressourcen, Innovationskraft und Netzwerke des Privatsektors mobilisiert. PROGRESA nutzte den Value Chain Management-Ansatz von Swisscontact. Die Entwicklung von Wertschöpfungsketten versetzt Kleinbauernbetriebe und Kleinunternehmen in die Lage, Markt- und Geschäftschancen zu nutzen, um ihr Einkommen zu steigern und Arbeitsplätze zu schaffen.
Kolumbien
Unternehmerische Ökosysteme
Kolumbianischer Spezialkakao für den Schweizer Nachhaltigkeitsmarkt (Cacao+Sostenible)
Das Projekt zielt darauf ab, systemische Veränderungen auszulösen und ökologische, wirtschaftliche und soziale Auswirkungen in den Produzentenfamilien und in der gesamten Wertschöpfungskette zu erzeugen. Dies soll gefördert werden durch Innovationen und Dienstleistungen, um langfristige Geschäftsbeziehungen zwischen Produzenten und...
Bangladesch
Arbeitsmarktintegration, Umschulung und Weiterbildung
Uttoron – Kompetenzbildungsprogramm für neue Beschäftigungsmöglichkeiten
Bangladesch hat eine hohe Arbeitslosenquote und Unterbeschäftigung. Die ländlichen Gebiete in Bangladesch haben die höchste Zahl arbeitsloser Jugendlicher. Die Nachfrage nach agro- und konventionellen Arbeitsplätzen ging zurück, und die Beschäftigung in Industrie und Handel nahm zu. Das Projekt Uttoron fördert gemeindebasierte Trainings zu...