Unternehmerische Ökosysteme entwickeln

Unternehmertum und die Weiterentwicklung unternehmerischer Ökosysteme sind die treibenden Kräfte der Wirtschaft. Sie schaffen Arbeitsplätze und Einkommen. Indem wir sie fördern, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UNO. 

Unternehmerinnen und Unternehmer zu sein ist nicht leicht. Die Herausforderungen in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern sind zahlreich:

  • Oft haben Unternehmerinnen und Unternehmer Schwierigkeiten, an die richtigen Informationen zu kommen oder an Fachkenntnisse, Arbeitskräfte, Kapital, Unterstützungsdienste sowie soziale und geschäftliche Beziehungen.
  • Die lokalen Bildungssysteme unterstützen unternehmerische Ambitionen, Innovation und Risikobereitschaft möglicherweise nicht. Oder es fehlt eine Kultur für Unternehmertum.
  • Oft sieht es die nationale Politik nicht als vordringlich an, Anreize für Unternehmertum zu schaffen oder Hürden zur Gründung eines Unternehmens abzubauen.
  • Manchmal gibt es zwar Unterstützungsleistungen für Unternehmerinnen und Unternehmer, Angebot und Nachfrage stimmen aber nicht überein.
  • Oft ist der Zugang zu Ressourcen finanziellen und nicht-finanziellen Ressourcen unklar oder erschwert.

So vielfältig wie die Herausforderungen sind aber auch die Chancen, dass Unternehmerinnen und Unternehmer das Wirtschaftswachstum, die Widerstandsfähigkeit und die Integration voranbringen können.

Unternehmertum und die SDGs

Die Förderung unternehmerischer Ökosysteme ist in den letzten Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit immer wichtiger geworden. Unternehmerinnen und Unternehmer haben es in der Hand, Arbeitsplätze und Einkommen zu schaffen. Damit sorgen sie für Wirtschaftswachstum und tragen zu den Entwicklungszielen der UNO bei.

Unternehmerinnen und Unternehmer und die Firmen, die sie aufbauen, bringen so die Entwicklung voran. Durch privates Kapital und einer Kombination aus Kreativität, harter Arbeit und Entschlossenheit tragen sie dazu bei, die hartnäckigsten Probleme der Welt anzugehen. Lokale Start-up-Förderprogramme unterstützen sie dabei.

Ein gutes vernetztes Ökosystem stärkt Unternehmertum

Swisscontact unterstützt direkt und indirekt Unternehmen sowie Organisationen, die das unternehmerische Ökosystem weiterentwickeln. Wir helfen ihnen, ihre Fähigkeiten zu stärken mittels Trainings, technischer Unterstützung, Mentoring oder Coachings. Zudem vernetzen wir die Organisationen, die Dienstleistungen zur Unterstützung von Start-ups anbieten. Durch diese Tätigkeiten erreichen wir, dass die Unterstützungsdienstleistungen für Start-ups verbessert werden, der Wissenstransfer in Schwung kommt, sich starke Netzwerke bilden, dass die Politik die Bedingungen für Unternehmerinnen und Unternehmer verbessert und dass sich die Kultur für Unternehmertum wandelt.

Swisscontact fördert Unternehmertum und unternehmerische Ökosysteme auf drei Ebenen:

  1. direkte Unterstützung für Unternehmerinnen und Unternehmer,
  2. indirekte Unterstützung der Unternehmerinnen und Unternehmer über andere Akteure des Ökosystems wie Berater, Coaches, Mentorinnen und Start-up-Förderprogramme
  3. Stärkung des unternehmerischen Ökosystems, indem zum Beispiel der Wissensaustausch verbessert wird, Netzwerke gestärkt werden und Best-Practices geteilt werden.

Projekte Unternehmerische Ökosysteme

Unternehmerische Ökosysteme - Aktuelles

Unsere Arbeitsthemen
Wir stärken die Fähigkeiten der Menschen, erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und fördern die Inklusivität der sozialen und wirtschaftlichen Systeme.