Nachhaltige Landwirtschaft 

Eine Entwicklung des ländlichen Raums und ein starker Agrarsektor verringern die Armut und bilden die Grundlage für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung auf allen Ebenen. 

Rund 80% der ärmsten Menschen auf der Welt leben in ländlichen Gebieten. In vielen Entwicklungsländern sind die Ernährungssicherheit und die Weiterentwicklung des ländlichen Raums ständige Herausforderungen. Die Landflucht verschärft die Situation zusätzlich: Arme Bäuerinnen und Bauern ziehen auf der Suche nach Einkommen in die Städte und belasten damit die Ernährungssicherheit stärker. 

Zugang zu Produktionsmitteln, Qualifikationen und bessere Dienstleistungen  

Die Landwirtschaft ist zentral für die Bekämpfung der Armut und die Ernährungssicherheit .Unser Ziel ist es, einen aktiven Agrarsektor mitzugestalten, der vom diesem Potenzial profitiert. Swisscontact entwickelt zusammen mit der Wissenschaft und dem Privatsektor Strategien, die ein nachhaltiges Wachstum von Produktion und Einkommen der Bauersfamilien ermöglichen. Wir achten besonders darauf, dass dieses Wachstum nicht auf Kosten der Umwelt geschieht.   

Swisscontact arbeitet mit privaten und öffentlichen Partnern zusammen:   

  • um den Zugang von Bäuerinnen und Bauern zu qualitativ guten Produktionsmitteln, Dienstleistungen und Know-how zu verbessern;  
  • um Marktverbindungen zu schaffen und die unternehmerischen Fähigkeiten von Bäuerinnen und Bauern sowie Bauernorganisationen zu stärken;  
  • um die Rahmenbedingungen und die bestehenden Unterstützungsdienstleistungen zu verbessern;  
  • um die Landwirtschaft nachhaltiger zu gestalten, indem wir ein unterstützendes regulatorisches Umfeld entwickeln und umweltfreundliche Praktiken, Technologien und Dienstleistungen fördern.  

Unsere Massnahmen für eine nachhaltige Landwirtschaft  

Eine moderne Agrarpolitik steht im Einklang mit der Wirtschafts-, Umwelt- und Sozialpolitik, aber auch mit der Agenda 2030 der UNO. Mit dieser Prämisse unterstützt Swisscontact die Entwicklung des ländlichen Raums auf allen Ebenen:  

  • Wir schulen und beraten landwirtschaftliche Institutionen in technischen und organisatorischen Fragen.  
  • Wir fördern Geschäftsmodelle, die armen Bäuerinnen und Bauern zugutekommen.  
  • Wir koordinieren den Austausch von Informationen zwischen öffentlichen und privaten Akteuren.  
  • Wir fördern ein gutes Investitionsklima.  
  • Wir beraten Regierungen und Behörden bei der Entwicklung, Umsetzung und Wirkungsmessung von agrarpolitischen Zielen.  
  • Wir fördern zivilgesellschaftliche Organisationen und beraten sie z.B. in Fragen der gesellschaftlichen Beteiligung und der Sicherung von Landrechten.  
  • Wir unterstützen die Entwicklung von Beziehungen zwischen Stadt und Land.

Projekte Nachhaltige Landwirtschaft

Nachhaltige Landwirtschaft - Aktuelles

Unsere Arbeitsthemen
Wir stärken die Fähigkeiten der Menschen, erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und fördern die Inklusivität der sozialen und wirtschaftlichen Systeme.