Entwicklung von nachhaltigen Tourismusdestinationen

Der Tourismus spielt eine wesentliche Rolle für die indonesische Wirtschaft und stellt eine wichtige Quelle für die Beschäftigungspolitik und Devisenreserven des Landes dar.
Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat das Potenzial des Tourismus als Motor für wirtschaftliche Entwicklung und integratives Wachstum erkannt und unterstützt seit 2009 aktiv das Ministerium für Tourismus & Kreativwirtschaft der Republik Indonesien (MoTCE) bei der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit ausgewählter Tourismusdestinationen.

invalid
wakatobi
-5.5634736
123.9304254
invalid
flores
-8.657381899999999
121.0793705
Projektdauer
2018 - 2022
Finanziert durch
  • Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Das Projekt

Das Projekt SUSTOUR ist Teil des gesamten Programms Sustainable Tourism Development in Indonesia (STDI) des SECO, das sowohl vom SECO als auch vom MoTCE geleitet wird. Das Programm konzentriert sich auf die Entwicklung einer nachhaltigen und integrativen Ausweitung des Tourismus in Indonesien.
SUSTOUR zielt darauf ab, die Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung durch integratives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum in zwei Regionen zu verbessern, nämlich in Wakatobi und im westlichen Teil von Flores (Labuan Bajo).

Projektziele

1.    Regulatorische Rahmenbedingungen

Diese unterstützen das Wachstum des nachhaltigen Tourismus in den ausgewählten Regionen:

  • Die nationale Vision für einen nachhaltigen Tourismus wurde auf lokaler Ebene umgesetzt.
  • Instrumente und Produkte für die Stärkung eines nachhaltigen Tourismus sind verankert.
  • Die Monitoring- und Berichterstattungskapazitäten der offiziellen Observatorien für nachhaltigen Tourismus für Wakatobi und Labuan Bajo/ Flores wurden verbessert.
  • Wirksame Prozesse und Mechanismen im Zusammenhang mit einer nachhaltigen Tourismusplanung unter Einbeziehung des Privatsektors sind eingeführt.
  • Lokale Beiträge (Ressourcen) im Zusammenhang mit nachhaltigem Tourismus sind im Tourismus-Masterplan (ITMP) enthalten.


2.    Nachhaltige Tourismusprodukte und -dienstleistungen

Steigerung der Nachfrage nach nachhaltigen Tourismusprodukten und -dienstleistungen in den Zielgebieten:

  • Der Privatsektor wird unterstützt, um neue und/oder verbesserte nachhaltige Tourismusprodukte für Besucherinnen und Besucher anzubieten.
  • Der Markt für Beratungsleistungen für Tourismusunternehmen wird gefördert.
  • Tourismusschulen integrieren die Themen eines nachhaltigen Tourismus in ihre Lehrpläne.

Resultate 2020 - 2021

Regulatorische Rahmenbedingungen:

  1. Die Bezirke Wakatobi und West Manggarai (Labuan Bajo) erstellten ihre mittelfristigen Entwicklungspläne, die eine Vision des nachhaltigen Tourismus widerspiegeln.
  2. Es wurden sechs Instrumente zur Bewertung von Reisezielen entwickelt und fertiggestellt, darunter die Besucherbefragung und die Umfrage zur Zufriedenheit der Einheimischen, die Selbstbewertung nachhaltiger Reiseziele und Instrumente zur Leistungsbewertung des Gastgewerbes und der lokalen Gemeinschaften.
  3. Engagierte Dozenten wurden in der Anwendung verschiedener Bewertungs- und Überwachungsinstrumente geschult, einschliesslich einer Schulung für nachhaltige Reiseziele.
  4. Die lokalen Regierungen haben mehrere Jahresprogramme/Aktionspläne zu spezifischen Themen des nachhaltigen Tourismus entwickelt und umgesetzt.
  5. Lokale Beiträge zum nachhaltigen Tourismus wurden durch eine Reihe von Treffen mit lokalen Interessengruppen entwickelt.

Nachhaltige Tourismusprodukte und -dienstleistungen:

  1. 3 internationale/nationale Destination Management Companies und Reiseveranstalter entwickelten nachhaltigkeitsorientierte Geschäftsvereinbarungen mit lokalen Gemeinschaften.
  2. Um die Umwandlung lokaler Produzenten in verlässliche Lieferanten für die Industrie zu erleichtern, wurden drei handwerkliche Kleinunternehmen in Wakatobi und 16 in Labuan Bajo durch Bewertung, Schulung, Coaching, Qualitätsstandardisierung und benutzerfreundliche mobile Produktionsmanagement-Tools unterstützt, damit sie ihr Angebot auf die Marktbedürfnisse abstimmen können.
  3. In Zusammenarbeit mit vier nationalen und lokalen Schulungs- und Beratungspartnern wurden vier neue Beratungsprodukte im Bereich des nachhaltigen Tourismus entwickelt. 50 Ausbildner/Coaches (30 männlich/ 20 weiblich) wurden in der Umsetzung geschult und haben sich den Expertenpools der Schulungs- und Beratungsanbieter angeschlossen.
  4. Um künftige Absolventen für die Anforderungen der modernen Industrie zu qualifizieren, unterstützte SUSTOUR die Umsetzung des Konzepts "Link & Match" zwischen berufsbildenden Tourismushochschulen und dem Gastgewerbe.
  5. 42 Berufsschullehrer aus 7 Tourismushochschulen in Flores und Wakatobi wurden im Rahmen eines Lehrerfortbildungsprogramms auf dem Campus und in der Industrie geschult.