Qualifizierungsprogramm zur Förderung der Beschäftigungsfähigkeit: Programm für Familienunternehmertum in 15 Gemeinden der Region Las Segovias

Die Region Las Segovias im Norden Nicaraguas umfasst 27 Gemeinden, die sich auf die Departements Estelí, Madriz und Nueva Segovia verteilen. Mit einer Fläche von 7.031 km² beherbergt die Region 12 Prozent der Landesbevölkerung, von denen etwa 60 Prozent in ländlichen Gebieten leben. Die wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten sind die Landwirtschaft sowie der Handels- und Dienstleistungssektor, wobei die Landwirtschaft etwa 60 Prozent der wirtschaftlich aktiven Bevölkerung der Region beschäftigt. Von den 27 Gemeinden ist die Mehrheit mässig bis stark von Armut betroffen. Basierend auf offiziellen und inoffiziellen Erhebungen zur Armutsmessung tendiert die allgemeine Armut, speziell der ländliche Armut, seit 2009 zu sinken. Aufgrund der ungünstigen sozio-politischen Situation und der durch COVID-19 verursachten Gesundheitskrise ist die Armut jedoch landesweit von 9,7 % im Jahr 2017 auf 15,1 % im Jahr 2020 gestiegen. 2016 unterzeichneten die Schweizerische Eidgenossenschaft und die Republik Nicaragua ein Kooperationsabkommen zur Durchführung des Programms für Familienunternehmertum in 15 Gemeinden von Las Segovias (PRODET), das den Zeitraum von Oktober 2016 bis September 2020 umfasst. 
invalid
Las Segovias
13.782379
-86.210157
Projektdauer
2016 - 2023
Finanziert durch
  • Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA

Das Projekt

Im ersten Jahr der Umsetzung wurden die Arbeitsabläufe innerhalb des Programms verbessert und Erfahrunge bei der Durchführung der Massnahmen gesammelt. Aufgrund dessen wurden Möglichkeiten zur Programmoptimierung festgestellt, vor allem im Bereich der Rekrutierung von Begünstigten, Schulungen und in der Formulierung von Geschäftsplänen. 

Im März 2018 wurden die ersten 232 Kredite gewährt. Später wurden neue Schulungen zur Erstellung von Geschäftsplänen entwickelt. In diesem Zeitraum wurden 333 neue Pläne formuliert und genehmigt. Die durch das Programm erreichte Dynamik wurde jedoch durch Veränderungen im nationalen Kontext gebremst.

Begünstigte: 4250 Kleinunternehmen und Werkstätten in fünfzehn Gemeinden von Las Segovias

 

Projektpartner

  • Ministerium für Privat- und Kommunalwirtschaft, Gewerkschaften und deren Vereinigungen (MEFCCA)
  • Stiftung für die Entwicklung von Nueva Segovia (FUNDENUSE)
  • Programm für lokale Entwicklung (PRODEL).