BRIDGE YOUTH CONNECT  

Ziel der Projektaktivitäten ist, den Zugang zu strategischen wirtschaftlichen und sozialen Möglichkeiten für gefährdete Jugendliche in Niger und Burkina Faso zu verbessern. 
invalid
Niger, maradi
13.5009779
7.103639599999999
invalid
Niger Tillaberi
14.6489525
2.1450245
invalid
Brukina Faso, Kaya
13.0910405
-1.0873551
invalid
Burkina Faso Fada N'gourma
12.0601649
0.3654204
Projektdauer
2020 - 2025
Finanziert durch
  • USAID

Mehr als 28 Millionen junge Menschen in Niger und Burkina Faso sind mit Armut, trüben wirtschaftlichen Aussichten, Ausgrenzung und einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Angesichts dieser Situation sind junge Menschen zunehmend anfällig für die Rekrutierung durch verschiedene gewalttätige extremistische Gruppen, deren Zahl in den letzten Jahren zugenommen hat.

Begrenzte wirtschaftliche Dynamik, begrenzte Qualität und Zugänglichkeit von Dienstleistungen, der Zustand der Infrastruktur, fehlende Beschäftigungsmöglichkeiten, Druck auf die natürlichen Ressourcen, Probleme der Regierungsführung und lokale Konflikte helfen Extremisten, gefährdete Jugendliche zu rekrutieren. Der Mangel an wirtschaftlichen und beruflichen Möglichkeiten, das Gefühl der Ausgrenzung und Marginalisierung gehören zu den wichtigsten Ursachen, die junge Menschen beeinflussen, den Weg der Gewalt und des bewaffneten Konflikts zu wählen.

Um den Kreislauf von sozioökonomischer Ausgrenzung und Gewalt zu durchbrechen, ist es unerlässlich, die Fähigkeiten und den Veränderungswillen junger Menschen in eine effektive und produktive und positive Richtung zu lenken. Dies beinhaltet die Verbesserung und Schaffung von Verbindungen zwischen der Jugend und den Märkten, der Regierung und den Akteuren der Zivilgesellschaft für eine sinnvolle Beteiligung an der Entscheidungsfindung und eine positive Veränderung ihrer Gemeinden.

The Project

Das Bridge Youth Connect Programm stellt junge Menschen in allen Phasen in den Mittelpunkt seiner Strategie und seines Handelns, um sicherzustellen, dass ihre Bestrebungen und Motivationen verstanden, angesprochen und erreicht werden.

Die Entwicklung von technischen und sozialen Fähigkeiten ist eine Schlüsselkomponente der Interventionen, die junge Menschen mit marktfähigen Fähigkeiten auf eine Beschäftigung im landwirtschaftlichen und nicht-landwirtschaftlichen Sektor vorbereiten. Dazu gehören flexible, kurzfristige Trainingsmodule und ein intensives, massgeschneidertes Coaching nach dem Training. Weitere Aktivitäten umfassen die Unterstützung beim Zugang zu Finanzmitteln und Marktinformationen. Darüber hinaus werden Mikroprojekte gemeinsam von Jugendlichen und Gemeindeleitern entwickelt. Bridge Youth Connect wird Gründerzentren für kleine Unternehmen, private Ausbildungsinstitute und andere Einrichtungen zur Qualifikations- und Beschäftigungsentwicklung unterstützen, die in Niamey und Ouagadougou tätig sind.

Das Bridge Youth Connect Programm wird von Mercy Corps in Zusammenarbeit mit Swisscontact, SOS Sahel, Viamo, FAD, GeoAnalytics Center und Ideo.org umgesetzt. Das Programm wird von USAID finanziert. 

 

Ziele

Ziel ist, den Zugang zu strategischen wirtschaftlichen und sozialen Möglichkeiten für gefährdete Jugendliche in Niger und Burkina Faso zu verbessern. Dabei konzentriert sich das Projekt auf folgende Aktivitäten: 

  • ŸJugendliche werden mit den Fähigkeiten ausgestattet, die sie brauchen, um zu arbeiten und ihren Lebensunterhalt zu verdienen 
  • Jugendliche und Jugendgruppen haben besseren Zugang zu wirtschaftlichen Möglichkeiten, Netzwerken, Marktinformationen und Finanzierungen
  • ŸJugendliche und Jugendgruppen sind aktiv an der Entscheidungsfindung in ihren Gemeinden beteiligt

 

Aktivitäten 

Das Projekt wird 65.000 Jugendliche dabei unterstützen, ihr Potenzial durch die folgenden Massnahmen zu verwirklichen: 

  • Training von technischen und sozialen Fähigkeiten;
  • Verbesserter Zugang zu Karriere-Coaching, Informationen und Ressourcen;
  • Aufbau von Jugendkapazitäten für bürgerschaftliches Engagement;
  • Schaffung von Möglichkeiten für den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen und lokalen Behörden bei der Entwicklung und Umsetzung von Mikroprojekten.