Aktionsforschung – Analyse sozialer Netzwerke

Durch die Analyse sozialer Netzwerke kann die Dynamik von sozialen Gruppen identifiziert und verbessert werden. Angewandt auf das unternehmerische Ökosystem heisst dies, Akteure innerhalb des Systems aktiv zu vernetzen und Mechanismen der Zusammenarbeit zu schaffen, die die Interaktion und Entwicklung lokaler unternehmerischer Gemeinschaften erleichtern könnten. Das unternehmerische Ökosystem in Guatemala ist zersplittert und hat Mühe, mit seinen Mitgliedern zusammenzuarbeiten und sich abzustimmen. Dies führt dazu, dass Unternehmer und Unternehmerinnen oft sich selbst überlassen werden. Wie in den meisten Ländern Lateinamerikas beruhen Unternehmensgründungen in Guatemala auf Beziehungen zwischen Menschen und Organisationen. Die Wertschöpfungskette beginnt nicht mit dem 'Was', sondern mit dem 'Wer'. Diese Trennung, gepaart mit sozialen und wirtschaftlichen Faktoren, ist der Grund dafür, dass die Misserfolgsquote lokaler Unternehmen bei über 90% liegt. Darüber hinaus werden die meisten im Land gegründeten Unternehmen als eine Art "Unterhaltsbeschäftigung" oder Selbstständigkeit eingestuft, mit wenig oder gar keinem Wachstumspotenzial. 
invalid
Guatemala City, Guatemala
14.6349149
-90.5068824
Projektdauer
2019 - 2021
Finanziert durch
  • Argidius Foundation

Das Projekt

Anstatt neue Marktteilnehmende zu stärken oder neu zu schaffen, nutzt das Projekt Action Research SNA die Analyse sozialer Netzwerke (Social Network Analysis), um neue Möglichkeiten zu schaffen, das bestehende unternehmerische Ökosystem zu stärken. Dies geschieht durch Pilotprogramme, die die Instrumente und Interventionen validieren, die von lokalen Champions umgesetzt und geleitet werden, was einen flexiblen und anpassungsfähigen Ansatz erfordert. Die Stärkung des unternehmerischen Ökosystems verbessert die Bedingungen für die Entwicklung von Unternehmungen, was wiederum die Gründung von profitablen Unternehmen mit Wachstumspotenzial erleichtert.

Das Projekt kommt Organisationen zur Unterstützung des Unternehmertums und Unternehmern aus Guatemala-Stadt zugute (die über bestehende Unternehmen mit dem Potenzial zur Schaffung von Arbeitsplätzen verfügen).

Ziel

Gemeinsame Erstellung und Validierung von Tools und Interventionen, um die Mängel des unternehmerischen Ökosystems zu beheben.

Aktivitäten

  • Organisation von Investitionsworkshops, um das lokale Ökosystem mit internationalen Akteuren zu vernetzen und den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Investoren zu fördern.
  • Organisation und Durchführung des Ecosystem Acceleration Program, eines virtuellen Labors zur gemeinsamen Erarbeitung von Lösungen für das unternehmerische Ökosystem.
  • Generierung von Inhalten und Förderung von Akteuren des Ökosystems durch die Plattform Startup Guatemala.

Partner

  • Invariantes Fund
  • Sierra Capital
  • Multiverse
  • Gestlá
  • Yuxtem
  • MINECO
  • ASEGUA
  • Mom Business University
  • Wonder Woman
  • Grupo Tikva
  • CAMEEG
  • CME
  • Technoserve
  • Cacao Capital
  • Paynexus
  • Tu Consejería
  • Afinidata
  • BS Legalis
  • Grupo TOA
  • TGB Consulting
  • URL
  • UVG
  • UFM

Resultate

Gemeinsam geschaffene Interventionen bis heute

  • Eine Gruppe von Unternehmerinnen mit etablierten Unternehmen, die Female Founders Coalition, die die Zusammenarbeit, Unterstützung und den Austausch zur Förderung von frauengeführten Unternehmen im Land fördern.
  • Kampagne "Erfolg hat viele Formen", die vielfältige und inklusive Rollenmodelle im unternehmerischen Ökosystem fördert und auch die Herausforderungen und Chancen des Unternehmertums in Guatemala thematisiert.
  • Eine Vereinigung von Investoren, CAPCA, deren Ziel es ist, die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Investoren zu fördern und die Bildung und Verbreitung von Informationen sowie Best Practices zu Fragen der Investition von Risikokapital zu stimulieren.
  • Die Broschüre Map of the entrepreneurial ecosystem, die die verschiedenen Dienstleistungen und Ressourcen aufzeigt, die Unternehmer und Unternehmerinnen zur Verfügung stehen.
  • Programm zur Beschleunigung des Ökosystems, ein virtuelles Labor, in dem die Akteure des Ökosystems zusammenarbeiten und Ideen austauschen können, um Lösungen für die wichtigsten Probleme des unternehmerischen Ökosystems zu entwickeln.
  • Bericht des unternehmerischen Ökosystems, eine detaillierte Momentaufnahme der Beobachtungen und Daten, die während der Umsetzung des Projekts in den Jahren 2019-2020 gesammelt wurden, mit Empfehlungen für die Akteure des Ökosystems.
  • Die Plattform Startup Guatemala, die Informationen und Ressourcen des lokalen Ökosystems konsolidiert, die auch die Akteure auf neutrale Weise fördert und verbindet.

Ergebnisse 2019 

  • Mehr als 80 Organisationen sind am Projekt beteiligt.
  • Veröffentlichung von Berichten und eine systematische Kartierung der Dienstleistungen im unternehmerischen Ökosystem.
  • Über 40 Veranstaltungen und Koordinationstreffen für Akteure des unternehmerischen Ökosystems wurden durchgeführt.
Verbindungen herstellen
Akteuren identifizieren Lücken im Ökosystem
Eine Gruppe von Unternehmerinnen mit etablierten Unternehmen, die Female Founders Coalition
Diskussion wie Dienstleistungsangebote im unternehmerischen Ökosystem systematisiert werden können