Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Verbesserung der Herstellung, Verarbeitung und Vermarktung lokaler Gartenbauprodukte (Horti-Sempre)

Der Verbrauch von Gartenbauprodukten im Nacala-Korridor im Norden Mosambiks steigt, vor allem aufgrund der zunehmenden Urbanisierung und der starken Wirtschaftsentwicklung. Die lokalen Kleinerzeuger mit einem durchschnittlichen Nettoeinkommen aus dem Gartenbau von unter 300 USD pro Jahr werden zunehmend durch Produkte aus anderen Provinzen oder aus dem Ausland vom Markt verdrängt, da sie kaum wettbewerbsfähig sind und sich im Hinblick auf Qualität und saisonale Verfügbarkeit nicht ausreichend an der Nachfrage orientieren.

Das Projekt

Horti-sempre zielt darauf ab, Kleinerzeuger im Gartenbau durch den Inclusive Markets-Entwicklungsansatz in funktionierende Marktsysteme zu integrieren. Das Projekt soll die Wettbewerbsfähigkeit der lokalen Erzeuger verbessern, damit ihr Einkommen steigt und ihre Armut gelindert wird. Bis zum Ende der ersten Phase im Dezember 2016 werden die Massnahmen von Horti-sempre voraussichtlich über 4'000 Kleinbäuerinnen und -bauern (30 % Frauen) erreichen und ihr Jahresnettoeinkommen aus dem Gartenbau um 300 USD steigern.

Resultate

Ergebnisse bis heute:

  • 6’694 Bäuerinnen und Bauern (davon 1’459 Frauen) erhielten einen verbesserten Zugang zu landwirtschaftlichen Betriebsmitteln und zu bewährten Praktiken auf dem Gebiet der Gartenbauproduktion.
  • 4’686 halbkommerzielle Gemüsebäuerinnen und -bauern (davon 21% Frauen) konnten einen durchschnittlichen Einkommenszuwachs von CHF 78 erzielen.


Projektdateien

Projektländer

  • Mosambik

Projektdauer

2013 - 2016

Finanzierung

  • DEZA

Arbeitsthema

Unternehmen

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org