Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Entwicklung von nachhaltigen Tourismusdestinationen (SUSTOUR)

Der Tourismus spielt eine wesentliche Rolle für die indonesische Wirtschaft und stellt eine wichtige Quelle für die Beschäftigungspolitik und Devisenreserven des Landes dar.
Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat das Potenzial des Tourismus als Motor für wirtschaftliche Entwicklung und integratives Wachstum erkannt und unterstützt seit 2009 aktiv das Ministerium für Tourismus & Kreativwirtschaft der Republik Indonesien (MoTCE) bei der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit ausgewählter Tourismusdestinationen.

Das Projekt

Das Projekt SUSTOUR ist Teil des gesamten Programms Sustainable Tourism Development in Indonesia (STDI) des SECO, das sowohl vom SECO als auch vom MoTCE geleitet wird. Das Programm konzentriert sich auf die Entwicklung einer nachhaltigen und integrativen Ausweitung des Tourismus in Indonesien.
SUSTOUR zielt darauf ab, die Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung durch integratives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum in zwei Regionen zu verbessern, nämlich in Wakatobi und im westlichen Teil von Flores (Labuan Bajo).

Projektziele

1.    Regulatorische Rahmenbedingungen

Diese unterstützen das Wachstum des nachhaltigen Tourismus in den ausgewählten Regionen:

  • Die nationale Vision für einen nachhaltigen Tourismus wurde auf lokaler Ebene umgesetzt.
  • Instrumente und Produkte für die Stärkung eines nachhaltigen Tourismus sind verankert.
  • Die Monitoring- und Berichterstattungskapazitäten der offiziellen Observatorien für nachhaltigen Tourismus für Wakatobi und Labuan Bajo/ Flores wurden verbessert.
  • Wirksame Prozesse und Mechanismen im Zusammenhang mit einer nachhaltigen Tourismusplanung unter Einbeziehung des Privatsektors sind eingeführt.
  • Lokale Beiträge (Ressourcen) im Zusammenhang mit nachhaltigem Tourismus sind im Tourismus-Masterplan (ITMP) enthalten.


2.    Nachhaltige Tourismusprodukte und -dienstleistungen

Steigerung der Nachfrage nach nachhaltigen Tourismusprodukten und -dienstleistungen in den Zielgebieten:

  • Der Privatsektor wird unterstützt, um neue und/oder verbesserte nachhaltige Tourismusprodukte für Besucherinnen und Besucher anzubieten.
  • Der Markt für Beratungsleistungen für Tourismusunternehmen wird gefördert.
  • Tourismusschulen integrieren die Themen eines nachhaltigen Tourismus in ihre Lehrpläne.

 

Resultate

2019

  • Es wurden 2 lokale Plattformen für nachhaltigen Tourismus gebildet und legitimiert, um die Fragen des nachhaltigen Tourismus sektorübergreifend zu koordinieren.  
  • 2 spezifische Inputs zu Infrastruktur und Zugang wurden durch eine strategische Bewertung des Besucherstroms in Labuan Bajo / Flores und Wakatobi als Beitrag zur Entwicklung des Integrierten Tourismus-Masterplans entwickelt.
  • Das Monitoring Center Sustainable Tourism Observatory (MCSTO) der Universität von Halu Oleo (UHO) entwickelte in enger Abstimmung mit der lokalen Plattform von Wakatobi systematisch einen Beobachtungsrahmen für 2020 zu ausgewählten nachhaltigen Schwerpunktthemen in Wakatobi.
  • In Labuan Bajo und Wakatobi wurde eine Selbstbeurteilung der Reiseziele zur Nachhaltigkeit durchgeführt für die zukünftige Planung der Nachhaltigkeit im Tourismus.
  • Entwicklung von drei neuen Reiseprodukten in Flores durch eine Zusammenarbeit mit DER Touristic Suisse (DTS). Die Produkte konzentrieren sich auf gemeindebasierte Tourismusaktivitäten und Erfahrungen.
  • Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigkeitsorientierten Ausbildungs- und Beratungsdiensten in Flores und Wakatobi durch eine Kooperation mit Excellence Plus Indonesia (EPI). Ein Lehrplan und Modell für Training & Coaching wurden entwickelt.


Projektdateien

Projektländer

  • Indonesien

Projektdauer

2018 - 2022

Finanzierung

  • SECO

Arbeitsthema

Beruf

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org