Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Ausbildung und berufliche Eingliederung von Jugendlichen (ProEmploi)

Ziel des Projekts ist es, junge Jungen und Mädchen im Alter von 15 bis 35 Jahren in den Arbeitsmarkt der Regionen Agadez und Zinder zu integrieren.

Swisscontact wurde vom «Programme Proemploi» der GIZ beauftragt, die berufliche Weiterentwicklung von 5 000 Jugendlichen zu erleichtern, die das «Proemploi Cash for Work Programme» in den Regionen Agadez und Zinder absolvieren, insgesamt 15 000 Begünstigte.

Das Projekt

Das Projekt wird nach einem systemischen Ansatz durchgeführt, der den Erwerb von Fähigkeiten sowie ergänzende Managementtrainings und Starthilfe für eine professionelle Geschäftstätigkeit erleichtert.

Das Programm wird Kommunen und Regionalräte dabei unterstützen, berufliche Schulungen auf der Grundlage lokaler und regionaler Prioritäten durchzuführen. Eine in beiden Regionen durchgeführte Basiserhebung der wichtigsten Wirtschaftssektoren für die Beschäftigung wird die lokalen und regionalen Behörden bei der Ausrichtung ihrer Ausbildungsaktivitäten unterstützen. Ein regionales Komitee für die Auswahl und Validierung von Trainings unterstützt die Akteure bei der Durchführung von Trainingsmaßnahmen. Ergänzungsstudien in Form von Bildungsbedarfsanalysen werden die Berufe, die im Mittelpunkt der Ausbildung stehen, genauer bestimmen. 


Um die Eingliederung von ausgebildeten Jugendlichen in den Arbeitsmarkt zu fördern, hat das Programm eine Beratungs- und Coaching-Komponente für Jugendliche eingeführt, die den Geist des Unternehmertums bei den Begünstigten fördert und bestimmte Fähigkeiten wie Unabhängigkeit und Verantwortung entwickelt, die für den Start der beruflichen Laufbahn sowohl als Einzelperson als auch innerhalb eines Kollektivs unerlässlich sind.  


Jeder Jugendliche und jede Jugendgruppe profitiert je nach ihren Bedürfnissen und Motivationen entweder von einer Einzel- oder Gruppenberatung, insbesondere durch Unterstützung bei der Formalisierung des professionellen Projekts, bei der Schaffung individueller oder kollektiver Produktionseinheiten, durch den Zugang zu Finanzmitteln aus Mikrofinanzinstitutionen und Entwicklungsprojekten sowie durch die Bildung wirtschaftlicher Interessengruppen.

Resultate

Erwartete Resultate

  • 4 100 Jugendliche haben durch eine kurzfristige berufliche Erstausbildung technische Fähigkeiten erworben, um eine Tätigkeit im Zusammenhang mit der lokalen Agrar-, Lebensmittel- und Handwerkswirtschaft auszuüben.
  • 200 junge Mädchen und Jungen haben dank der mittelfristigen Ausbildung bei SIFA technische Fertigkeiten in der Agrosylvopastoralismus erworben, um eine Tätigkeit in ihrem Familienbetrieb auszuüben. Der Agrosylvopopastoralismus ist eine landwirtschaftliche Methode, die Bäume, Pflanzenbau und Viehzucht kombiniert.
  • 5 000 junge Mädchen und Jungen haben Managementfähigkeiten erworben, um ihre berufliche Tätigkeit besser ausüben zu können.
  • 5 000 junge Menschen werden bei ihrer beruflichen Eingliederung unterstützt (darunter die 700 in Phase 1 des Projekts in der Region Agadez).

Projektdateien

Projektländer

  • Niger

Projektdauer

2019 - 2020

Finanzierung

  • GIZ

Arbeitsthema

Beruf

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org