Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Prabriddhi - lokale Wirtschaftsentwicklung (LED)

Ein breites Spektrum an Dienstleistungsangeboten und Aktivitäten in städtischen und ländlichen Gebieten verschafft kleinen und mittleren Betrieben Wettbewerbsvorteile und verbessert damit das wirtschaftliche Wohlergehen von Produzenten und Arbeitnehmer.

Die Wirtschaft Bangladeschs ist in den letzten drei Jahrzehnten stetig gewachsen, mit Wachstumsraten des BIPs von über 5% in den letzten zehn Jahren. Allerdings haben nicht alle Regionen in gleichem Masse von der wirtschaftlichen Transformation profitiert.

Die lokale ländliche Wirtschaftsentwicklung leistet einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung des gesamten Landes. Etablierte und demokratisch gewählte lokale Regierungsinstitutionen auf gewerkschaftlicher und kommunaler Ebene unterstützen und erneuern den Dezentralisierungsprozess. Damit sind neue Ansätze für die lokale Wirtschaftsentwicklung in den Vordergrund gerückt.

Das Projekt

Das Projekt ‘Prabriddhi’ konzentriert sich auf den Aufbau von Kapazitäten in städtischen oder ländlichen Gebieten, um durch eine breite Palette an Aktivitäten Wettbewerbsvorteile für seine mittleren und kleinen Unternehmen zu schaffen. Diese partizipative Umsetzung unter Einbezug verschiedenster Interessensgruppen folgt dem bottom up-Ansatz und basiert auf einem iterativen, transparenten und offenen Prozess in Zusammenarbeit mit öffentlich-privaten Akteuren. Zu den Hauptaktivitäten gehören in der Einführungsphase Marktanalysen und Machbarkeitsstudien.

Die Einführungsphase wurde in zwei ausgewählten Gemeinden von Bangladesch, Jashore und Shibganj, gestartet und zielt auf:

  1. Den Aufbau der Kapazitäten von Institutionen auf Gemeindeebene und Prüfung der Machbarkeit des wirtschaftlichen Entwicklungsprozesses durch die Gemeinden.
  2. Die Piloterfahrungen werden anschliessend in weitere Regionen ausgedehnt.

Die Projektmassnahmen umfassen Workshops mit den Vertretern der Gemeinden und Wertschöpfungsanalysen mit lokalen Verbänden in verschiedenen Sektoren, um die bestehenden Rahmenbedingungen und deren Bewältigung zu ermitteln.

Resultate

  • Die bangladeschische Version des LED-Modells wird in den Pilotkommunen getestet, indem die Kapazitäten der lokalen Akteure ausgebaut und 13 Quick-Win-Aktivitäten mit ihnen gemeinsam durchgeführt werden.
  • Die Pilotkommunen und andere relevante Interessenvertreter beteiligen sich an der Umsetzung der LED-Aktivitäten, indem sie ihre Zeit, ihr Engagement, ihre Ideen und Mittel einbringen.
  • 2000 Mangobauern in Shibganj erwirtschafteten ein zusätzliches Nettoeinkommen von 28 Millionen BDT oder 337 Tausend CHF aufgrund der verbesserten Geschäftsmöglichkeiten, die durch die LED-Initiativen geschaffen wurden.  
  • Eine zusätzliche Einnahmequelle für die Gemeinde Shibganj wird durch die Digitalisierung des Gewerbescheindienstes geschaffen.

    Projektländer

    • Bangladesch

    Projektdauer

    2018 - 2020

    Finanzierung

    • DEZA

    Arbeitsthema

    Unternehmen

    Swisscontact
    Swiss Foundation for Technical Cooperation
    Hardturmstrasse 123
    CH-8005 Zürich

    Tel. +41 44 454 17 17
    Fax +41 44 454 17 97
    E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org