Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

B-SkillFUL - Aufbau von Kompetenzen für Arbeitslose und Unterbeschäftigte

B-SkillFUL hat zum Ziel, das Leben armer und benachteiligter Männer und Frauen zu verbessern, indem ihnen Zugang zum Arbeitsmarkt und ein Einkommen unter Berücksichtigung der Grundrechte bei der Arbeit gewährt wird.

Jährlich nehmen in Bangladesch fast zwei Millionen Menschen eine Erwerbstätigkeit auf. Da ihnen wichtige Kompetenzen fehlen, arbeiten die meisten im informellen Sektor (Graumarkt). Der Graumarkt umfasst etwa 80% der Arbeitsplätze und ist nicht in die rechtlichen und regulatorischen Strukturen eingebunden. Die meisten der Erwerbstätigen haben sich noch nie mit menschenwürdiger Arbeitsbedingungen befasst. Deshalb werden Arbeiterinnen und Arbeiter im informellen Sektor häufig Opfer von Ausbeutung und sind gefährlichen Arbeitsbedingungen ausgesetzt. Zwar wurde nach grossen Unfällen in den letzten Jahren das Bewusstsein für menschenwürdiger Arbeitsbedingungen etwas gestärkt, vor allem im Bereich der Bekleidungsindustrie. In der Praxis spielen sie hauptsächlich im formalen Sektor eine Rolle.

Das Projekt

B-SkillFUL möchte 40’000 arme und benachteiligte Männer und Frauen in bedarfsorientierten Fähigkeiten ausbilden und mindestens 70% von ihnen eine Arbeitsstelle vermitteln. Dies gewährleistet den Zugang zum Arbeitsmarkt und bietet den Unterbeschäftigten höhere Einkommen. Die Arbeitsbedingungen werden verbessert, indem Unternehmen über die Vorteile von menschenwürdigen Arbeitsumgebungen informiert werden.
Ein besonderes Augenmerk richtet sich auf Frauen (55% der Gesamtzielgruppe), ethnische und religiöse Minderheiten, und Menschen mit Behinderung.
Die Durchführung von Ausbildungen wird erleichtert durch lokale Ausbildungsanbieter in Dinajpur, Joypurhat, Bogura, Tangail, Gazipur and Jashore. Die Ausbildungsdienstleister bilden in 18 Berufen in Bau, Elektro, Möbel, Automobil und weiteren Branchen aus.

Dies sind die Einsatzbereiche von B-SkillFUL:

  1. Begünstigte sensibilisieren für die Vorteile und Möglichkeiten von Ausbildungen und sozialen Aspekten
  2. Durchführung erleichtern von bedarfsgerechten Ausbildungen für Arbeitnehmer und Selbständige
  3. Absolventen der Ausbildungsanbieter und des Technical Education Board (BTEB) in Bangladesch zertifizieren
  4. Auszubildenden, Absolventen und Ausbildungsanbieter mit Finanzinstituten veretzten
  5. Unterstützung der Ausbildungsanbieter bei der Verknüpfung mit Unternehmen zur Durchführung von praktischen Ausbildungen und Stellenvermittlungen.
  6. Unternehmen des Graumarkts für Arbeitsrechte und menschenwürdige Arbeit sensibilisieren

Resultate

Projektfortschritt bis Februar 2018:

  • 14 842 Personen absolvierten eine Ausbildung
  • 8 812 Mitarbeiter wurden beschäftigt
  • 198 Frauen in männlich orientierten Berufen beschäftigt
  • 921 Unternehmen wurden für Arbeitsrechte und menschenwürdige Arbeit (LRDW) sensibilisiert
  • 760 000 Menschen durch Sensibilisierungskampagnen erreicht
  • 29 bedarfsorientierte Ausbildungen werden angeboten (Training Service Provider - TSPs)
  • 2 Grassroots Organisations (GROs) sensibilisieren die lokale Bevölkerung für die Vorteile von Ausbildung
  • 1 Fachstelle wurde im Informal Sector Industry Skills Council (IS-ISC) eingerichtet, um LRDW-Themen bei informellen Unternehmen zu vermitteln und in den nationalen Lehrplänen zu integrieren
  • 257 Absolventen sind mit Finanzinstituten vernetzt, wodurch sie Darlehen für Unternehmensgründungen erhalten haben

Projektpartner

  • Informal Sector Industry Skills Council (IS-ISC)
  • Bangladesh Women Chamber of Commerce and Industry (BWCCI)
  • National Association of Small and Cottage Industries of Bangladesh (NASCIB)
  • Dhaka Ahsania Mission
  • 29 lokale Ausbildungsanbieter in 6 Zielgebieten

Projektländer

  • Bangladesch

Projektdauer

2015 - 2020

Finanzierung

  • DEZA
  • EU

Arbeitsthema

Beruf

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org