Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Unterstützung junger Menschen bei der Unternehmensgründung (FACEJ)

Mali steht vor grossen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Jugendarbeitslosigkeit: der rasche Anstieg der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter und die Schwierigkeiten bei der Eingliederung junger Menschen in den Arbeitsmarkt, die Bedeutung der informellen Beschäftigung, der geringe Anteil der formellen Beschäftigung im privaten und öffentlichen Sektor, die geringe Akkumulation von Humankapital, hohe geschlechtsspezifische Ungleichheiten, die sich aus den Unterschieden beim Zugang zur Beschäftigung zwischen Männern und Frauen zur Erwerbsquote ergeben, die postkonfliktäre Situation, in der sich das Land seit Beginn der Sicherheitskrise im Jahr 2012 befindet und die Migration in ihrer Verbindung mit der Beschäftigungsfrage.

Schwierigkeiten beim Zugang zu Finanzmitteln für Start-ups und KMU stellen ein besonderes Hindernis für Investitionen dar. Einerseits erfüllen diese Kleinunternehmen die Bedingungen nicht, die von den Finanzinstituten gefordert werden, andererseits stehen sie aber auch dem Misstrauen der Finanzinstitute gegenüber. Für diese bedeutet es ein Risiko, wenn sie Kredite an neu gegründete Kleinunternehmen vergeben. Diese Situation erschwert es jungen Menschen, ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

Unternehmertum kann die Jugendarbeitslosigkeit verringern und zu zufriedenstellenden sozioökonomischen Ergebnissen führen. In diesem Zusammenhang ist die Entwicklung eines für das Unternehmertum günstigen Umfelds für junge Menschen, die ihre Berufs- und Fachausbildung abgeschlossen haben, dringend erforderlich.

Das Projekt

Das Projekt hat zum Ziel, das Unternehmertum als Alternative zur Jugendarbeitslosigkeit zu fördern und damit jungen Menschen eine unternehmerische Chance zu geben.

Das Projekt richtet sich an junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren, welche an beruflichen Ausbildungszentren ihre Aus- und Weiterbildung abgeschlossen haben, mit dem Ziel, innovationsfördernde Unternehmensprojekte zu starten. Das Projekt richtet sich aber auch an bestehende junge Unternehmerinnen und Unternehmer, bei welchen sich ein Potenzial für das Unternehmenswachstum eröffnet. Der Frauenanteil soll bei 40% liegen.

Hauptaktivitäten des Projektes:

  • Ausbildung junger Unternehmerinnen und Unternehmer.
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Weiterentwicklung von Businessplänen der ausgewählten Jugendlichen.
  • Die Finanzierung durch den FACEJ-Fonds, welcher zwei Arten umfasst:

    • Finanzielle Unterstützung von Neugründungen
    • Finanzielle Zuschüsse für die Förderung von Wachstumsunternehmen bei der Geschäftsentwicklung

  • Professionelle Begleitung der Jungunternehmen nach der Finanzierung.
  • Im Rahmen von Netzwerken wird der Erfahrungsaustausch der Jungunternehmer gefördert und neues Wissen vermittelt.

Erwartete Resultate:

  • Gründung von 1.100 Unternehmen durch junge Start-ups
  • Unterstützung der Entwicklung von 330 KMUs

Projektländer

  • Mali

Projektdauer

2019 - 2022

Finanzierung

  • Königliche Botschaft von Dänemark

Arbeitsthema

Unternehmen

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org