We use cookies to optimize this website.
By using this website, you are agreeing to our use of cookies.    Learn more

Project Archive

Microleasing - Leasing und Erwerb von produktiven Gütern zur Verbesserung der Erwerbsmöglichkeiten

Wie alle anderen benötigen auch Menschen in Armut eine Reihe verschiedener Finanzmittel, um ihr Gewerbe betreiben, Vermögen generieren, ihren Verbrauch sichern und Risiken vorbeugen zu können. Finanzdienstleistungen für Menschen in Armut sind unter anderem Betriebskapitalfinanzierungen, Konsumkredite, Sparangebote, Renten, Versicherungen oder Dienstleistungen im Bereich der Geldüberweisung. Immer noch haben Millionen Menschen, insbesondere solche in Armut, keinen Zugang zu grundlegenden Finanzdienstleitungen.

Jenen Menschen solche Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, gestaltet sich weiterhin als sehr schwierig. Viele Faktoren begünstigen die Armut, insbesondere natürlich ein ungenügendes Haushaltseinkommen. Der Zugang zu bezahlbaren Finanzdienstleistungen beeinflusst die Palette an Einkommensmöglichkeiten und die Chancen, diese auch zu nutzen. Es bestehen deshalb weltweit aktive Bestrebungen, armen Haushalten den Zugang zu Mikrofinanzdienstleistungen zu erleichtern.

The Project

Zur Unterstützung der Wirtschaftsentwicklung fördert Swisscontact das Konzept und die Verbreitung von Mikroleasing für den Erwerb von Produktionsmitteln durch Kleinbauern auf dem Land. Mikroleasing bedeutet das Leasing und den Erwerb von produktiven Gütern zur Verbesserung der Erwerbsmöglichkeiten für Menschen mit niedrigem Einkommen. Leasing bietet Privatpersonen die Möglichkeit, Ausrüstung zu erwerben und damit Gewinn zu generieren. Sie müssen für den Erwerb dieser Güter kein Kapital bereitstellen, indem sie sich Geld leihen oder im Voraus auf ihre Reserven zurückgreifen. Leasing gestaltet sich für Kleinbauern einfacher als der Erwerb von Bankkrediten. Die Sicherheitsbestimmungen sind lockerer, die Vorschriften weniger streng und die Anforderungen weniger hoch.

Das Modell besteht grundsätzlich aus drei Elementen: Das Leasing oder die Vorfinanzierung von Mitteln, die Versicherung von Leasingnehmer und geleastem Gut sowie die Schulung des Leasingnehmers in der Handhabung und Wartung des geleasten Guts, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Results

Ergebnisse 2016:

  • 430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Partnerfinanzdienstleister wurden in der Vergabe von Mikroleasing ausgebildet.
  • 3’883 Begünstigte erhielten eine Ausbildung über die im Mikroleasing gängigen Verfahren, das Anlagemanagement, die Wertschöpfung und das Unternehmertum.
  • 23 Partnerfinanzdienstleister entwickelten 27 neue Produkte.
  • 4’576 Leasingverträge mit einem geschätzten Wert von USD 3'745’315 wurden in Kenia, Ruanda, Tansania und Uganda abgeschlossen.
  • Das durch die Begünstigten generierte Zusatzeinkommen betrug USD 2'963’480. Geschätzte 90% der Begünstigten von Mikroleasing im Jahr 2015 und einige im Jahr 2016 erzielten ein Zusatzeinkommen von USD 932,40 pro Jahr.

Project countries

  • Kenya
  • Rwanda
  • Tanzania
  • Uganda

Project duration

2014 - 2017

Funding

  • Credit Suisse

Working area

Finance

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.ch