Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Geschichte

Swisscontact wurde 1959 als unabhängige Stiftung von Persönlichkeiten der Schweizer Wirtschaft und Wissenschaft gegründet. Ausschliesslich in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig steht Swisscontact seit ihrer Gründung der Privatwirtschaft nahe.

  • 1959 wird die «Schweizerische Stiftung für technische Entwicklungshilfe» gegründet. Erster Präsident ist Dr. Hans Schindler, erster Direktor Botschafter Dr. Fritz Real.
  • 1962 In Chandigarh (Indien) wird die erste Berufsschule (Feinmechanik) eröffnet.
  • 1963 nimmt in Sékou (Benin) eine Landwirtschaftsschule als zweites Projekt den Betrieb auf.
  • 1968 Die Feinmechanikerschule in Chandigarh wird der indischen Regierung übergeben.
  • 1971 Robert Jenny übernimmt die Geschäftsführung. Die Stiftung tritt neu unter dem Namen Swisscontact auf.
  • 1974 startet das erste Projekt im späteren Schwerpunktland Indonesien:
    eine Mechanikerschule in Bandung.
  • 1979 Gründung des Swisscontact Senior Expert Corps.
  • 1980 In Indonesien läuft ein Grossprojekt im Auftrag der Regierung an: Aufbau von sechs Technikerschulen für 5000 Studenten und von einem Lehrerausbildungszentrum.
  • 1981 Das erste Gewerbeförderungsprojekt startet in Costa Rica.
  • 1993 In Costa Rica läuft das erste Ökologieprojekt an. In Albanien engagiert sich Swisscontact zum ersten Mal im postkommunistischen Osteuropa.
  • 1994 Das Ausbildungsprojekt in Vietnam setzt als erstes konsequent auf Kurzkurse.
  • 1995 In Ecuador startet das erste reine Mikrofinanzprojekt.
  • 1996 In Ecuador wird ein neuer Weg der KMU-Förderung erprobt: der Aufbau gewinnorientierter Beratungszentren. Der Bund schreibt neu Projektaufträge öffentlich aus.
  • 2000 Swisscontact akquiriert weltweit Projektaufträge und wächst dadurch stark.
  • 2005 In Sri Lanka und Indonesien beteiligt sich Swisscontact am wirtschaftlichen Wiederaufbau nach dem Tsunami.
  • 2006 Start des ersten Microleasing Projekts in Ostafrika.
  • 2009 Swisscontact feiert das 50-jährige Bestehen. Sie führt über 100 Projekte in 23 Ländern durch.
  • 2012 Strategie 2020 verabschiedet, neue Projekte in der Mekong Region beginnen.
  • 2013 Die Climate and Clean Air Coalition to Reduce Short-Lived Climate Pollutants (CCAC) im Rahmen des UNO-Umweltprogramms (UNEP) anerkennt die führende Rolle von Swisscontact in drei Bereichen: Förderung der ressourceneffizienten Backsteinherstellung, Reduktion von Klimagasen im Transportsektor und Wiederverwertung von Abfällen aus Haushalten, Industrie und Gewerbe.
  • 2014 Das Projekt ATC-P Katalyst in Bangladesch von der OECD mit dem «DAC Prize for Taking Development Innovation to Scale» honoriert.
  • 2015 20 Jahre erfolgreiche Bildungsoffensive in Albanien.

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org