Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Förderung von nachhaltigen Wertschöpfungsketten im Kakao Sektor

Die Unterstützung und Förderung vieler Kleinbauernbetriebe ermöglicht eine rentable Kakaoproduktion und trägt damit zur Armutsreduktion in diesem Sektor bei.

Kakao – seit 2004 im Fokus der Arbeit von Swisscontact

Viele Kakaobauern leben unter der Armutsgrenze, und dies obwohl die weltweite Nachfrage nach Kakao ihnen reale Chancen eröffnet, ihr Einkommen aus der Kakaoproduktion substantiell zu erhöhen. Doch dafür müssen sie gut in die Wertschöpfungskette eingebunden sein. Swisscontact ermöglicht Kleinbauernbetrieben die Einbindung in die Wertschöpfungsketten. Dadurch eröffnen sich ihnen neue Geschäftsmöglichkeiten und Marktvorteile.

 

Kakao ist ein weltweit gehandeltes Exportprodukt, eingebunden in eine lange und komplexe Wertschöpfungskette. Für die Herkunftsländer ist Kakao ein zentrales Exportgut, das in der Volkswirtschaften eine wichtige Rolle spielt. Am Ende dieser Kette steht die Schokolade in den Verkaufsregalen.

 

Wettbewerbsfähigkeit stärken

Werden Kleinbauernbetriebe besser in die Wertschöpfungsketten eingebunden, eröffnen sich ihnen dadurch neue Geschäftsmöglichkeiten und Marktvorteile. Diese wiederum können eine  Einkommenserhöhung und die Schaffung neuer Arbeitsplätze nach sich ziehen. Von der nachhaltigen Förderung von Wertschöpfungsketten profitieren nicht nur Kleinbauernbetriebe, sondern auch die Gemeinschaften in den ländlichen Regionen.

 

Swisscontact unterstützt die Kleinbauernbetriebe auf verschiedenen Ebenen:

 

  • Beim Ausbau der Produktionsmethoden,
  • in der Qualitätsverbesserung im Anbau,
  • in der Stärkung der Organisationsfähigkeiten,
  • in der Verbesserung ihrer Position innerhalb der Wertschöpfungskette,
  • im Verbessern des Zugangs zu erschwinglichen Dienstleistungen und Materialien.

Ein Schlüsselfaktor des Erfolgs liegt in der effizienten und kosteneffektiven Zusammenarbeit zwischen der Industrie, den Regierungen, den Zivilorganisationen und den Gebern.

 

Der Swisscontact-Ansatz zur Analyse von Wertschöpfungsketten

Swisscontact analysiert die verschiedenen Schritte, die ein Rohstoff von der Gewinnung und Verarbeitung über die Herstellung von Zwischen- und Fertigprodukten bis hin zur Lieferung an die Endverbraucher durchläuft. Die Analyse konzentriert sich ausschliesslich auf bestimmte Sektoren oder Subsektoren mit besonderem Wachstumspotenzial.

 

Die Analyse identifiziert diejenigen Aspekte, die die Kleinunternehmen, Bäuerinnen und Bauern an einer erfolgreicheren Teilnahme in ihren Wertschöpfungsketten behindern. In der Projektumsetzung werden diese sog. "Bottlenecks" durch spezifische Massnahmen beseitigt.

 

Ein Schweizer Netzwerk für nachhaltigen Kakao

Die Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao vernetzt die Akteure der Schweizer Kakaobranche. Die Mitglieder aus Industrie, der öffentlichen Hand, NGOs und Forschungsinstituten setzen sich gemeinsam dafür ein, die Lebensbedingungen der Kakaoproduzentinnen und -produzenten zu verbessern und die natürlichen Ressourcen und die Artenvielfalt in den Anbauländern zu erhalten.

Swisscontact hat am Konzept der Kakaoplattform mitgewirkt und hat vertritt weiterhin die Anliegen der Zivilgesellschaft in der Plattform.

Kakao

Nachhaltige Kakao-Produktion für Kleinbauern (engl.)


Ansehen

Download

News zum Thema

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org