Um diese Website optimal bereitzustellen, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.    Mehr erfahren

Kenia: «Blended Learning» - Verbindung von elektronischen und klassischen Lernmethoden im Flüchtlingscamp

Das Flüchtlingslager in Kakuma im Norden Kenias beherbergt derzeit 185 000 Flüchtlinge aus 21 Nationen. Im Projekt «Skills 4 Life» vermittelt Swisscontact durch neu entwickelte Lernmethoden dringend benötigte Lebenskompetenzen an junge Erwachsene.

Der Projektansatz orientiert sich an den lokalen Marktchancen im und um das Camp. Durch Berufsbildungskurse in Kombination mit der Vermittlung von Lebenskompetenzen (Lesen, Schreiben, Rechnen, Bewältigung des Alltags) können die Jugendlichen mithilfe des Erlernten unmittelbar Einkommen generieren und dadurch ihre Armut und Abhängigkeit von Hilfeleistungen reduzieren.

Multimediale Lehrmittel auf Teilnehmer und örtlichen Kontext zugeschnitten

Blended Learning verknüpft didaktisch die traditionellen Präsenzveranstaltungen mit elektronischen Lernformen. Diese Lernmethode hat den Vorteil, klassische Schwierigkeiten wie grosse Entfernungen, begrenzte Lernräume, Lehrermangel, fehlende Lernressourcen und hohe Fluktuationsraten zu umgehen. Sie wurde nun für das Projekt adaptiert.

In Zusammenarbeit mit der Avallain Foundation wurde die digitale Plattform «a-ACADEMY Basic Skills» entwickelt. Die interaktiven Lerninhalte wurden an die Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst. Sie basieren auf dem Lehrplan «Kenia Adult Literacy and Numeracy Curriculum», dessen Inhalte auf den Kontext von Kakuma zugeschnitten sind. Multimediale Elemente wie Animationen, Bilder und Audios sowie ein lokalisierter Lehrplan, lokale Speisen und Orte sind den Lernenden vertraut. So übertragen sie ihr bereits vorhandenes Wissen auf ihre unterschiedlichen Lebenssituationen. Das erhöht die Akzeptanz des Lehrmittels und senkt die Kursabbruchrate.

Einfaches und schnelles Lernen mit lebensverändernden Auswirkungen

«Die Teilnehmer lernten mit der a-ACADEMY-Plattform schnell und einfach – im Gegensatz zum herkömmlichen Tafelverfahren. Wenn ein Teilnehmer etwas über Früchte lernen will, hört er sich zum Beispiel ein Audio an, wie diese Bezeichnung der Früchte ausgesprochen wird, notiert sich die Schreibweise und verknüpft beides mit dem Bild der Frucht auf dem Bildschirm», erklärt Rose Chelia, Trainerin von «Skills 4 Life».

Musembwa Hamisi Jacques, ein 29-jähriger Kongolese, bekräftigt dies. Nach Abschluss der Alphabetisierungskurse wurde er als Feldassistent bei der «Solidarity and Advocacy with Vulnerable Individuals» (SAVIC) eingestellt, einer Nichtregierungsorganisation im Kakuma-Lager. «Vor dem Kurs konnte ich kaum Englisch sprechen. Jetzt kann ich selbstbewusst mit anderen Nationalitäten im Lager interagieren.»

Das Projekt «Skills 4 Life» ist von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) finanziert und wird seit 2013 von Swisscontact umgesetzt.

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org