Swisscontact am WTFL – Tourismusförderung: globales Engagement gefordert

Der Tourismus spielt in der Wirtschaftsentwicklung eine ambivalente Rolle. Für viele Schwellen- und Entwicklungsländer gilt er als bedeutender Wachstumsmotor, ist aber ressourcenintensiv.

Swisscontact setzt langfristige Entwicklungsprojekte zur Förderung des nachhaltigen Tourismus um. Ihr Ziel ist es, produktive Arbeitsplätze zu schaffen und zu neuen Einkommensmöglichkeiten für breite Bevölkerungsschichten beizutragen. Der Tourismus steht aber auch Herausforderungen gegenüber: Er gefährdet die Umwelt und der Umgang mit Ressourcen ist oft unachtsam.


Samuel Bon, CEO von Swisscontact, diskutiert mit weiteren Experten am fünften World Tourism Forum in Luzern, wie beständige und tragfähige Lösungen umgesetzt werden können (4. Mai 2017, 17.55 Uhr).


In einem von Swisscontact angebotenen Workshop (4. Mai 2017, 16.45 Uhr) diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche Faktoren für eine erfolgreiche Entwicklung, unter Berücksichtigung der Sicherstellung der Nachhaltigkeit, eine Rolle spielen. Grundlage dafür bietet eine Studie, die Swisscontact auf der Insel Flores, Indonesien, durchgeführt hat.

 

Swisscontact am World Tourism Forum:

  • 4. Mai 2017, 16.45 Uhr: Workshop 1: «What can emerging destinations learn from developed markets». Details zum Workshop: goo.gl/LYjubz
  • 4. Mai 2017, 17.55 Uhr: Panel zu «Sustainable Development» mit Samuel Bon, CEO Swisscontact


Programm Gesamtanlass

Weltweit Tourismus

Swisscontact
Swiss Foundation for Technical Cooperation
Hardturmstrasse 123
CH-8005 Zürich

Tel. +41 44 454 17 17
Fax +41 44 454 17 97
E-Mail info@STOP-SPAM.swisscontact.org